Schlussbericht Frankfurt
Dax weiter im Aufwind

Der Dax hat am Mittwoch die Marke von 6.400 Punkten geknackt. Ein freundliches Marktumfeld in den USA trugen den deutschen Aktienindex auf ein neues Hoch seit Februar 2001. Die deutlichsten Gewinne verzeichnete die VW-Aktie. Unter Druck stand die Titel der Deutschen Börse.

HB FRANKFURT. Der Dax schloss 0,7 Prozent im Plus bei 6430,89 Punkten. Zuvor markierte er mit 6434 Zählern den höchsten Stand seit Februar 2001. Der MDax mittelgroßer Werte rückte um 0,51 Prozent auf 8922,51 Zähler vor. Der TecDax gewann 0,09 Prozent auf 707,33 Punkte.

„Die Anleger sind weiter in Kauflaune. Jeder will bei der Jahresendrally dabei sein“, sagte ein Händler. Für Unterstützung sorgten auch Kursgewinne an den US-Börsen.

Spekulationen über eine Anteilsaufstockung von Porsche trieben die Aktien von Volkswagen um 5,3 Prozent auf 84,25 Euro nach oben. Zeitweise markierten die VW-Titel mit einem Anstieg von gut acht Prozent auf 86,75 Euro den höchsten Stand seit acht Jahren.

Porsche teilte mit, dass der Aufsichtsrat dem Vorstand grünes Licht gegeben habe, den VW-Anteil von 27,4 Prozent auf 29,9 Prozent aufzustocken. Zudem genehmigte der Aufsichtsrat die Ausgabe von 8,75 Millionen neue Aktien. „Durch den Kapitalbeschluss schafft Porsche die Voraussetzung, um VW eventuell komplett zu übernehmen“, sagte Rolf Woller von der HVB.

Die mögliche Kapitalerhöhung machten Börsianer für den Kursrückgang der in keinem Index enthaltenen Porsche-Aktien um 3,7 Prozent auf 880 Euro verantwortlich. Der Sportwagenbauer konnte im Geschäftsjahr 2005/06 seinen Gewinn nahezu verdoppeln.

Hinter VW reihten sich die Anteilsscheine von Infineon mit einem Plus von 3,4 Prozent auf 9,79 Euro auf der Gewinnerseite ein. Die Speicherchip-Tochter Qimonda hatte ihr Ergebnis mehr als vervierfacht und damit die Schätzungen der Analysten übertroffen. „Damit dürfte das Quartalsergebnis von Infineon ebenfalls besser als bisher erwartet ausfallen“, erklärte LRP-Analyst Thomas Hofmann. Infineon legt am Donnerstag seinen Zwischenbericht vor.

Zu den größten Gewinnern zählten auch die Titel von MAN mit einem Plus von 1,7 Prozent auf 71 Euro. Händler verwiesen auf Spekulationen über ein Gegenangebot des von dem MAN umworbenen schwedischen Konkurrenten Scania.

Seite 1:

Dax weiter im Aufwind

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%