Schlussbericht New York
Allzeithoch knapp verfehlt

Der US-Standardwerte-Index Dow Jones hat am Mittwoch erneut leicht zugelegt, ein neues Allzeithoch aber knapp verfehlt. Positiv wirkten sich insbesondere Daten zum Verkauf von Eigenheimen in den USA aus. Einen Dämpfer erhielt die zunächst beinahe euphorische Stimmung jedoch durch wieder gestiegene Ölpreise.

HB NEW YORK. Der Dow Jones ging mit einem Plus von 0,17 Prozent bei 11.689 Punkten aus dem Handel. Im Verlauf pendelte er zwischen 11.659 und 11.720 Zählern - nur zwei Punkte unter dem bisher höchsten registrierten Schlusskurs von 11.722 Stellen im Januar 2000.

Der breiter gefasste S&P-500-Index stieg um 0,02 Prozent auf 1336 Zähler und damit auf den höchsten Stand seit fünfeinhalb Jahren. Der Technologie-Index Nasdaq gewann 0,09 Prozent auf 2263 Stellen.

Zu den größten Gewinnern im Dow zählten die Aktien des Philipp-Morris Mutterkonzerns Altria. Sie legten nach zwei Tagen heftiger Verluste gut zwei Prozent auf 77,29 Dollar zu. Auch McDonald's lieferte positive Impulse für den Dow. Die Titel gewannen 1,87 Prozent auf 39,79 Dollar, nachdem die weltgrößte Imbiss-Kette ihre Jahresdividende auf einen Dollar je Aktie erhöht hatte.

>>>> Aktienanalysen des Tages: Aktuelle Einstufungen und Kursziele

Die Aktien des Autobauers General Motors gewannen fast drei Prozent auf 32,28 Dollar. Der Branchenprimus hatte zuvor mitgeteilt, seine Sondierungsgespräche mit Renault-Nissan über eine globale Dreier-Allianz in den kommenden Wochen mit Hochdruck voranzutreiben.

Positiv zu Buche schlugen im Dow aber insbesondere Konjunkturdaten: Der Verkauf von Eigenheimen in den USA hat im August einen unerwartet kräftigen Schub erhalten, wie das Handelsministerium am Mittwoch mitteilte. Die Zahl verkaufter Eigenheime habe im Vergleich zum Vormonat um 4,1 Prozent auf annualisiert 1,050 Millionen zugelegt. Von Reuters befragte Analysten hatten im Schnitt mit 1,040 Millionen verkauften Häusern gerechnet. Im Juli hatte die Zahl nach revidierten Berechnungen um 7,5 Prozent abgenommen - der tiefste Wert seit über drei Jahren.

Seite 1:

Allzeithoch knapp verfehlt

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%