Schlussbericht New York
Wall Street schließt schwächer

Die US-Börsen haben am Montag im Minus geschlossen. Die Anleger machten sich wegen des schwächelnden Immobilienmarktes Sorgen über die Konjunktur und die künftigen Unternehmensgewinne. Auch der Ölpreis drückte die Stimmung.

HB NEW YORK. Der Dow-Jones-Index der Standardwerte pendelte im Geschäftsverlauf zwischen einem Hoch von 12.607 und einem Tief von 12.545 Zählern. Er verließ den Handel 0,22 Prozent im Minus bei 12.552 Punkten. Der breiter gefasste S&P-500 gab 0,33 Prozent auf 1433 Zähler nach. Der Technologie-Index Nasdaq büßte 0,38 Prozent auf 2450 Punkte ein.

Hypothekenbanken gehörten zur Gruppe der größten Verlierer. Das Institut Countrywide Financial hatte mitgeteilt, noch nie seit 2002 seien so viele Hypotheken gekündigt worden. Bereits in der vergangenen Woche hatte New Century Financial davor gewarnt, dass faule Kredite das Geschäft beeinträchtigen könnten. Countrywide gaben 3,25 Prozent auf 40,84 Dollar nach, New Century notierten 5,54 Prozent im Minus bei 17,21 Dollar.

Auch bei den börsennotierten Immobilienfonds (REITs) war keine Trendwende in Sicht. Sie bauten ihre Kursverluste vom Freitag noch aus, die US-Notenbankmitglieder mit Warnungen vor einer möglichen Zinserhöhung ausgelöst hatten. Der REIT-Index lag knapp zwei Prozent im Minus. Schließlich zeigten die Anleger auch Zurückhaltung vor dem Auftritt von Fed-Chef Ben Bernanke vor dem US-Kongress, der für Mittwoch und Donnerstag geplant ist.

Der Ölpreis gab um mehr als zwei Dollar auf 57,70 Dollar je Barrel nach. Zuvor hatten einige Opec-Mitglieder mitgeteilt, das Kartell könne von weiteren Förderungskürzungen Abstand nehmen. Im Sog des Preisverfalls verloren die Papiere des Ölriesen Exxon 0,82 Prozent auf 74,60 Dollar und drückten den S&P.

Seite 1:

Wall Street schließt schwächer

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%