Schussberichtl Frankfurt
Dax schließt mit leichtem Plus

Die Anleger haben sich an Allerheiligen in Kauflaune gezeigt. Der deutsche Aktienmarkt schloss freundlich und makierte dabei zwischenzeitlich sogar neue Hochs. Auch eher enttäuschende US-Konjunkturdaten wurden gut weggesteckt.

HB FRANKFURT. Der Dax gewann im insgesamt ruhigen Handelsverlauf 0,37 Prozent auf 6291,90 Punkte. In mehreren Bundesländern war Feiertag. Zeitweise kletterte der Dax 6312 Punkten auf den höchsten Stand seit Mai 2001. Der MDax stieg um 0,42 Prozent auf 8696,16 Zähler. Der TecDax hingegen verlor 0,18 Prozent auf 690,05 Punkte.

„Es ist weiterhin hoher Anlagebedarf vorhanden, der bei kleineren Rücksetzern sofort zum Tragen kommt“, sagte ein Händler. Im Dax zogen insbesondere Unternehmen die Aufmerksamkeit auf sich, die Quartalsbilanzen vorgelegt hatten. Continental-Aktien gaben um 0,71 Prozent auf 87,00 Euro nach und gehörten damit zu den schwächsten Standardwerten. Beim Autozulieferer hatten Restrukturierungskosten, unter anderem für die Sanierung des defizitären US-Reifengeschäfts, sowie hohe Rohstoffpreise das Ergebnis im dritten Quartal belastet.

Die Aktien der Deutschen Bank schlossen nach einer Berg- und Talfahrt um 0,06 Prozent schwächer bei 98,55 Euro. Die Quartalszahlen fielen gemischt aus: Während der Branchenprimus unter den deutschen Banken die Marktbeobachter im dritten Quartal beim Handels- und Provisionsergebnis enttäuschte, fiel der Zinsüberschuss überraschend gut aus.

Papiere der Deutschen Telekom verloren nach einem schwankenden Handelsverlauf 0,22 Prozent auf 13,53 Euro. Der russische Mischkonzern Sistema ist nach Angaben aus Unternehmenskreisen an einem Einstieg in den Konzern interessiert. Die Gespräche befänden sich aber noch in einem zu frühen Stadium, als dass man darüber öffentlich sprechen könne, verlautete am Mittwoch aus dem Umfeld der Konzernführung von Sistema.

Im MDax gewannen Leoni-Aktien einen Tag vor Bekanntgabe der Quartalszahlen 2,25 Prozent auf 30,50 Euro. Der Autozulieferer konnte umfangreiche Aufträge an Land ziehen. Titel von Hugo Boss stiegen mit einem Plus von 4,75 Prozent auf 38,18 Euro an die MDax-Spitze. Der Modekonzern, der an diesem Donnerstag Zahlen vorlegen wird, prüft den Einstieg in die Kindermode.

Die durchschnittliche Umlaufrendite börsennotierter Bundeswertpapiere fiel auf 3,74 (Vortag: 3,79) Prozent. Der Rentenindex REX stieg um 0,26 Prozent auf 117,90 Punkte. Der Bund Future gewann 0,27 Prozent auf 118,15 Punkte. Der Eurokurs stieg. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,2757 (1,2696) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,7839 (0,7876) Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%