Siemens und Infineon gefragt
Dax schließt bei über 3 800 Punkten

Erleichterung der Anleger über neue Statistiken zur US-Konjunktur hat am Mittwoch die deutschen Aktien gestützt. Der Deutsche Aktienindex (Dax) konnte die Marke von 3 800 Punkten halten und beendete den Handel im Plus.

HB FRANKFURT. Der deutsche Leitindex Dax hat im späten Handel am Mittwoch etwas nachgegeben. Der L-Dax schloss mit 3 810,24 Punkten. Der L-MDax ging mit 4 881,12 Punkten und der L-TecDax mit 469,71 Punkten aus dem Handel.

Bis zum Xetra-Handelsschluss stieg der Dax um 0,86 Prozent auf 3 817,62 Punkte. Allerdings äußerten sich Händler eher skeptisch über die weiteren Aussichten. Dies hänge vor allem von der Entwicklung in den USA ab, wo am Freitag die als wegweisend geltenden Arbeitsmarktdaten für August veröffentlicht werden. Zu den größten Gewinnern im Dax zählten die Titel von Siemens und Infineon, die damit einen Teil ihrer Verluste der vergangenen Tage wiedergutmachten. Die Telekom-Aktien litten indes unter der Ankündigung der französischen Regierung, den Staatsanteil an der France Telecom um knapp zehn Prozent zu reduzieren.

„Fraglich ist natürlich, wie weit wir noch steigen können“, fasste WestLB-Händler Udo Bodewig die Marktlage zusammen. Händler verwiesen zudem darauf, dass der September historisch als ein schwacher Börsenmonat gelte. Zudem zogen am Nachmittag an den Terminbörsen die Ölpreise um mehr als 1,50 Dollar bei beiden marktführenden Sorten aus Europa und den USA an. Mit steigenden Kursen honorierten die Finanzmärkte indes den als relativ moderat empfundenen Rückgang des vom ISM-Institut berechneten Einkaufsmanagerindex für die USA, der zwar stärker als von Analysten im Schnitt prognostiziert fiel, aber dennoch weniger deutlich als nach schwachen Daten aus einzelnen US-Regionen erwartet.

Seite 1:

Dax schließt bei über 3 800 Punkten

Seite 2:

Seite 3:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%