Stimmung am Aktienmarkt hat sich verbessert
Gesunkener Ölpreis positiv für Asiens Aktienmärkte

Die leichte Entspannung am Ölmarkt hat die asiatischen Aktienmärkte am Dienstag gestützt.

HB SINGAPUR. Wie bereits am Vorabend in New York belastete aber der schwache Ausblick des weltgrößten Einzelhändlers Wal-Mart die Kurse. Der Euro stieg leicht auf rund 1,2150 Dollar. Der Ölpreis, der in den vergangenen zwölf Monaten etwa um 45 Prozent gestiegen ist, lag mit 45,88 Dollar je Barrel (rund 159 Liter) deutlich unter dem Rekordhoch aus der vergangenen Woche von 49,50 Dollar je Barrel. „Die Stimmung am Markt scheint sich etwas verbessert zu haben“, sagte Katsuhiko Kodama, Analyst bei Tokyo Securities unter Verweis auf die Entwicklung des Ölpreises.

In Tokio schloss der 225 Werte umfassende Nikkei-Index 0,22 Prozent im Plus bei 10.985 Punkten, nachdem er den zweiten Tag in Folge zeitweise die Marke von 11 000 Punkten geknackt hatte. Auch der breiter gefasste Topix-Index stieg bis Handelsende um 0,2 Prozent auf 1116 Zähler. Allerdings seien die Investoren nicht davon überzeugt, dass am Ölmarkt wieder Stabilität einkehre, sagte Händler. Die Furcht vor Lieferengpässen wegen der angespannten Lage im Nahen Osten hatte den Ölpreis in den vergangenen Wochen auf immer neue Rekordstände getrieben und die Aktienmärkte belastet.

Seite 1:

Gesunkener Ölpreis positiv für Asiens Aktienmärkte

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%