Stromausfall belastet kaum
Dax geht leichter ins Wochenende

Belastet von Gewinnmitnahmen vor dem Wochenende ist der Deutsche Aktienindex am Freitag mit Verlusten aus dem Handel gegangen. Das Börsenbarometer verlor 0,25 % auf 3443,93 Zähler. Der MDax legte hingegen um 0,68 % auf 3934,19 Zähler zu. Der TecDax büßte 0,20 % auf 473,15 Punkte ein.

HB/dpa FRANKFURT. „Der Handel verläuft sehr ruhig“, sagte ein Händler in Frankfurt. Das Hauptinteresse der Anleger habe auf Allianz und Münchener Rück gelegen. Der spektakuläre Stromausfall in weiten Teilen der US- Ostküste habe keine Auswirkungen auf den deutschen Handel gehabt, sagte er.

Als Tagesverlierer schlossen Allianz 3,10 % schwächer mit 85,35 €, während die Aktie der Münchener Rück um 1,48 % auf 97,80 € zulegte. Institutionelle Anleger würden von Allianz in Münchener Rück umschichten, sagten Händler.

Als führender Dax-Wert gewannen Thyssen-Krupp 4,17 % auf 11,74 €. Die UBS Warburg hatte den Titel des Stahlunternehmens nach Zahlen hochgestuft. Zeitweise führend im Dax gewannen Volkswagen 3,17 % auf 42,25 €. Daimler-Chrysler-Papiere stiegen um 1,07 % auf 33,10 €. Lediglich BMW-Titel verloren 0,43 % auf 34,79 €.

Im TecDax gaben Nordex-Aktien um 3,81 % auf 1,01 € ein, nachdem der Windkraftanlagenbauer seine Umsatzerwartung für das Geschäftsjahr 2002/2003 gesenkt hatte. Gewinnmitnahmen belasteten die Aktie von United Internet. Das Papier gab um 1,86 % auf 17,45 € nach.

Am Rentenmarkt stieg der Bund Future um 0,48 % auf 114,20 Punkte. Der REX fiel um 0,01 % auf 117,77 Punkte. Die Umlaufrendite stand unverändert bei 3,92 %. Der Kurs des Euro fiel. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,1247 (Donnerstag: 1,1270) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8891 (0,8873) Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%