Stützende Wirtschafts- und vor allem Unternehmensdaten fehlten
Zinsspekulationen belasten US-Börsen

Spekulationen über kräftig gestiegene Verbraucherpreise im Mai haben am Montag die Befürchtungen der Investoren an der Wall Street bestärkt, die US-Notenbank (Fed) könnte die Zinsen deutlich anheben.

HB NEW YORK. Die führenden Börsenindizes reagierten mit Verlusten. Börsianern zufolge wurde die Stimmung am Markt zudem durch ein überraschend hohes Defizit im Außenhandel der USA im April getrübt. Der Blick der Investoren richte sich nun auf die US-Verbraucherpreisdaten, die am Dienstag um 14.30 Uhr (MESZ) veröffentlicht werden sollten.

Der Dow-Jones-Index verließ den Handel 0,72 Prozent niedriger mit rund 10.334 Zählern. Der breiter gefasste S&P-500-Index büßte 0,99 Prozent auf etwa 1125 Zähler ein. Der Index der US-Technologiebörse Nasdaq fiel um 1,49 Prozent auf rund 1969 Punkte. Am Freitag waren US-Aktienmärkte wegen der Trauerfeiern zum Tod des ehemaligen US-Präsidenten Ronald Reagan geschlossen.

Seite 1:

Zinsspekulationen belasten US-Börsen

Seite 2:

Seite 3:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%