Technologietitel sind weiterhin gefragt
US-Börsen bauen Vortagesgewinne weiter aus

Die US-Aktienmärkte haben am Dienstag angesichts des wachsenden Vertrauens der Investoren in bessere Unternehmensgewinne und eine Erholung der US-Wirtschaft ihre Gewinne weiter ausgebaut. Technologietitel legten nach Angaben von Händlern erneut kräftig zu, während Standardwerte nach einer Reihe von Fusionsankündigungen erst in der Schlussphase leicht über das Vortagesniveau stiegen.

Reuters NEW YORK. Der breiter gefasste S&P-Indexlegte 0,34 Prozent auf etwa 1 007 Zähler zu. Der Index der Technologiebörse Nasdaq gewann 1,5 Prozent auf 1 746 Punkte.

Der Markt hat nach Angaben von Händlern zunächst eine Pause eingelegt, nachdem die ausgeprägten Gewinne des Vortages den Nasdaq-Index auf den höchsten Stand seit Mai 2002 katapultiert hatten. Dennoch seien Technologietitel weiter gefragt. „Das Vertrauen ist jetzt da, dass sich die Wirtschaft, die Investitionen und die Ausgaben für neue Technologie verbessern“, sagte Paul Cherney von Standard & Poor's MarketScope.

Die Investoren prüften Händlern zufolge bereits vorgelegte Quartalsergebnisse, wie das von Pepsi Bottling und warteten mit Spannung auf weitere in dieser Woche anstehende Quartalsberichte der US-Unternehmen. Als erster Dow-Jones-Wert wollte nach Börsenschluss der weltweit größte Aluminiumhersteller Alcoa seine Geschäftszahlen bekannt geben. Alcoa-Aktien legten 0,39 Prozent auf 25,81 Dollar zu.

Im Mittelpunkt des Interesses stünden die in Tagesverlauf bekannt gewordenen Übernahme-Pläne, sagte Rich Nash, Stratege bei Victory Capital Management. „Wenn Unternehmen Wert in anderen Firmen sehen, kann man das als positiven Faktor für den Markt werten“, sagte Nash. Die Fusionsaktivitäten seien ein Signal dafür, dass die Firmen wieder bereit seien, zu investieren und zuversichtlicher hinsichtlich der derzeitigen Perspektiven, sagte John Forelli von Independence Investment LLC.

Die Aktien des Cola-Abfüllers Pepsi Bottling gewannen mehr als 7,3 Prozent auf 22,25 Dollar und unterstützten damit den Gesamtmarkt. Das Unternehmen hatte zuvor ein den Erwartungen entsprechendes Quartalsergebnis vorgelegt. Unterstützung lieferten dem Dow-Jones-Index die Titel des Autokonzerns General Motors, die um 1,89 Prozent auf 36,58 Dollar stiegen. GM hatte zuvor seine zinsfreien Autofinanzierungen und massiven Bar-Rabatte bei Autokäufen über den 31. Juli hinaus verlängert. Dagegen belasteten AT&T-Aktien, die 1,3 Prozent auf 19,73 Dollar verloren, das Börsenbarometer. Händlern zufolge hatte die Warnung der unter Gläubigerschutz arbeitenden WorldCom, die Finanzergebnisse im Zeitraum 2003/05 dürften die Erwartungen nicht erfüllen, Befürchtungen hinsichtlich des Preisdrucks in der Branche geweckt.

Die Papiere des Speichertechnologie-Entwicklers EMC verloren 4,26 Prozent auf 11,24 Dollar, nachdem das Unternehmen angekündigt hatte, den Softwarehersteller Legato Systems per Aktientausch für 1,3 Mrd. Dollar zu übernehmen. Legato-Aktien sprangen im Gegensatz dazu um knapp 9 Prozent auf 9,91 Dollar.

Die Aktien des Automobilzulieferer ArvinMeritor fielen nach einem feindlichen Übernahmeangebot für seinen größeren Konkurrenten Dana um 3,38 Prozent auf 20,29 Dollar. Dana-Titel rückten dagegen um 34,78 Prozent auf 16,20 Dollar vor.

An der New Yorker Stock Exchange wechselten rund 1,53 Milliarden Aktien den Besitzer. 1 848 Werte legten zu, 1 416 gaben nach und 172 waren unverändert. An der Nasdaq schlossen bei Umsätzen von 1,99 Milliarden Aktien 2074 Werte im Plus, 1089 im Minus und zehn unverändert.

An den US-Kreditmärkten legten die zehnjährigen Staatsanleihen 2/32 auf 99-5/32 Punkte zu und rentierten mit 3,726 Prozent. Die 30-jährigen Bonds gewannen 12/32 auf 109-31/32 Zähler. Sie rentierten mit 4,724 Prozent.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%