Marktberichte
Teles-Titel verlieren fast fünf Prozent

dpa-afx FRANKFURT. Der Technologie-Index TecDax hat sich am Montag behauptet. Der Index verlor im frühen Handel 0,06 Prozent auf 585,04 Punkte. Der hohe Ölpreis wirke sich auf die Märkte bremsend aus, sagte ein Börsianer. Die Sorge vor weiteren Produktionsausfällen im Golf von Mexiko durch den Hurrikan "Emily" ließ den Ölpreis steigen.

Mobilcom-Aktien gewannen 0,34 Prozent auf 20,69 Euro. Händler verwiesen auf die Aufnahme des TecDax-Werts in das Musterdepot der "Euro am Sonntag". Zu Handelsbeginn hatte das Papier noch deutlicher zugelegt.

Schlusslicht im Index waren Teles-Aktien mit minus 4,59 Prozent auf 8,10 Euro. Der Internet-Dienstleister ist im abgelaufenen Quartal in die Verlustzone gerutscht. Wie die Gesellschaft mitteilte, brach das Ergebnis vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen (Ebitda) auf minus 2,4 Mill. Euro ein. Im Vorjahr wies Teles noch plus 0,5 Mill. Euro aus. Der Umsatz reduzierte sich von 7,4 auf 6,5 Mill. Euro. Die Daten fielen laut Händlern "leicht enttäuschend" aus.

Titel von Rofin-Sinar legten um 0,69 Prozent auf 29,25 Euro zu. Der Laserspezialist hat seine Prognose für das Geschäftsjahr 2004/05 (September) bestätigt. "Wir verbessern den Umsatz von 323 Mill. Dollar auf 370 bis 380 Mill. Dollar", sagte der seit Mai amtierende Rofin-Sinar-Chef Günther Braun der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung". "Das Ergebnis vor Steuern wird zwölf bis 15 Prozent des Umsatzes ausmachen bei einer Steuerquote von 34 bis 36 Prozent." Im vergangenen Geschäftsjahr hatte die Vorsteuerrendite des Unternehmens rund 15,7 Prozent betragen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%