Topix, Nikkei und Co. Wall Street treibt Asiens Börsen an

Anleger in Asien zeigen sich ermutigt vom Anstieg der US-Aktienmärkte am Mittwoch. An den Devisenmärkten blieb der Dollar unter Druck.
Kommentieren
Passanten vor einer Anzeigetafel der Börse in Tokio. Quelle: AP
Tokio

Passanten vor einer Anzeigetafel der Börse in Tokio.

(Foto: AP)

TokioKursgewinne an der Wall Street haben auch Asiens Börsen am Donnerstag nach oben gezogen. Der Nikkei-Index legte 1,5 Prozent auf 21.464 Zähler zu. Der MSCI-Index für Aktien aus der Region Asien/Pazifik mit Ausnahme Japans kletterte um 1,3 Prozent. Anleger zeigten sich ermutigt von den positiven Vorgaben der US-Aktienmärkte.

An der Wall Street schürten Inflationsdaten zwar am Mittwoch zunächst Spekulationen auf schneller steigende Zinsen, dann jedoch drehte die Stimmung und die Börsenbarometer zogen an. Händlern zufolge herrschte Erleichterung darüber, dass die Preise nicht noch stärker gestiegen waren.

Zu den Gewinnern im Nikkei-Index zählten unter anderem Aktien aus der Versicherungs- und Bankenbranche. So legten etwa die Papiere von Dai-ichi Life Holdings fünf Prozent zu, die Titel der Mitsubishi UFJ Financial Group und Mitsui Sumitomo Financial Group kamen jeweils auf ein Plus von 1,8 beziehungsweise 1,7 Prozent.

An den Devisenmärkten in Fernost blieb der Dollar unter Druck. Der Euro notierte 0,1 Prozent höher mit 1,2457 Dollar. Zum Yen gab die US-Währung 0,4 Prozent nach auf 106,60 Yen. Der Schweizer Franken wurde mit 0,9285 Franken je Dollar und 1,1565 Franken je Euro gehandelt.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
  • rtr
Startseite

0 Kommentare zu "Topix, Nikkei und Co.: Wall Street treibt Asiens Börsen an"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%