Toyota gefragt
Börse Tokio schließt fest

Der Euro hat am Freitag in Fernost zum Dollar knapp unter seinem Rekordhoch tendiert. Die Tokioter Börse schloss im Plus. Wegen der bevorstehenden Feiertage sei der Devisenhandel jedoch insgesamt dünn gewesen, sagten Händler. Zu den größten Gewinnern zählten die Exportwerte wie Toyota Motor.

HB SINGAPUR. Nach positiven Vorgaben der Wall Street verbuchte auch die Aktien an der Tokioter Börse Kursgewinne. Der 225 Werte umfassende Nikkei Index stieg um 1,39 Prozent auf 11 365 Punkte. Der breiter gefasste Topix Index gewann 1,08 Prozent auf 1 134 Punkte.

Die Aktien des Autoherstellers Toyota legten 1,48 Prozent zu. Der Euro kostete 1,3495 Dollar, nachdem er am Donnerstag mit 1,3518 Dollar einen neuen Höchstwert markiert hatte. Hintergrund war ein überraschend starker Rückgang bei den Auftragseingängen langlebiger Güter ohne Transportgewerbe in den USA. „Diejenigen, die erwarten, dass der Dollar am 29. Dezember, wenn die Europäer aus ihren Weihnachtsferien zurückkehren, weiter fällt, könnten Dollar verkaufen“, sagte Hideyuki Tsukamoto von der Mizuho Bank. Ein Dollar kostete in Fernost mit 103,66 Yen in etwa so viel wie im späten US-Handel. Der Euro tendierte zur japanischen Währung um 139,93 Yen.

Analysten rechneten damit, dass die Börse in Tokio gegenüber den Märkten in den USA und Europa künftig aufholen dürfte. Seit August habe der Nikkei-Index sich überwiegend zwischen 10 800 und 11 300 Punkten bewegt und eine langsamere Erholung der japanischen Wirtschaft widergespiegelt.

Die US-Börsen hatten am Donnerstag vor den Weihnachtsfeiertagen unterstützt von positiv aufgenommenen Konjunkturdaten leicht im Plus geschlossen. Der Dow-Jones-Index beendete in New York den Handel mit einem Plus von 0,10 Prozent bei 10 827 Zählern. Der breiter gefasste S&P-500-Index schloss kaum verändert bei 1 210 Zählern. Der Index der Technologiebörse Nasdaq kletterte 0,17 Prozent auf 2 160 Punkte.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%