Trotz schwacher Industriedaten
US-Börsen profitieren von niedriger Inflation

Positiv aufgenommene US-Preisdaten haben die Investoren an der Wall Street am Donnerstag zu neuen Käufen ermutigt und damit für Kursgewinne an den US-Aktienmärkten gesorgt. Händler sprachen aber von geringen Umsätzen wegen des jüdischen Neujahrsfestes.

HB NEW YORK. Ein unerwartet starker Rückgang des Konjunkturindex der Federal Reserve Bank von Philadelphia im September auf 13,4 von 28,5 Zählern im August ließ Händlern zufolge die Sorgen um das Wachstum der weltgrößten Volkswirtschaft wieder aufleben und dämpfte die Stimmung am Markt.

Der Standardwerteindex Dow Jones pendelte im Tagesverlauf zwischen einem Hoch von 10 281 und einem Tief von 10 228 Zählern. Er verließ den Handel 0,13 Prozent höher mit rund 10.244 Punkten. Der breiter gefasste S&P 500 legte um 0,28 Prozent auf etwa 1 123 Punkte zu. Der Index der Technologiebörse Nasdaq kletterte um 0,4 Prozent auf rund 1 904 Zähler.

Vor Börsenbeginn veröffentlichte Preisdaten aus den USA signalisierten einen anhaltend geringen Inflationsdruck in der weltgrößten Volkswirtschaft, was die Markterwartungen maßvoll steigender Leitzinsen bestärkt habe. Die Verbraucherpreise waren den Daten zufolge im August wie erwartet um 0,1 Prozent gestiegen. „Wir sehen die Zahl in der Kernrate eindeutig als positiv für die Aktien“, sagte Bryan Piskorowski, Analyst bei Wachovia Securities LLC. „Wir sind nicht potenziell besorgt, dass die Fed die Zinsen 2005 aggressiv erhöht, was aber nicht die Tatsache ausschließt, dass wir nächste Woche eine Anhebung um 25 Basispunkte sehen werden“, fügte er hinzu.

Seite 1:

US-Börsen profitieren von niedriger Inflation

Seite 2:

Seite 3:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%