Tui von Dax-Abstieg bedroht - HVB profitiert von Übernahmespekulationen
Tech-Werte ziehen Dax unter 3 800 Punkte

Der Deutsche Aktienindex ist am Montag belastet von Kursverlusten der Technologiewerte und nachgebenden US-Börsen mit Abschlägen aus dem Handel gegangen. Der deutsche Leitindex büßte zu Wochenstart 1,18 Prozent auf 3 752 Punkte ein.

HB FRANKFURT. Die Aktien des Halbleiterherstellers Infineon führten die Verliererliste mit einem Abschlag von fast vier Prozent auf 9,01 Euro an, dem niedrigsten Stand seit Juli 2003. Die Papiere folgten damit dem US-Technologieindex Nasdaq, der seine seit Monatsbeginn anhaltende Abwärtsbewegung fortsetzte und auf den niedrigsten Stand seit Oktober 2003 fiel.

„Das sind Befürchtungen, dass wir den Höhepunkt im Gewinnwachstum der Unternehmen bereits gesehen haben und die Wirtschaft vielleicht doch nicht mehr so schnell wächst“, erklärte ein Händler die Verluste in den USA. Technologiefirmen sind besonders konjunktursensitiv und reagieren daher als erstes auf solche Ängste. In der Folge verloren die Aktien von Siemens und SAP bis zu 1,9 Prozent an Wert.

Händler beklagten wie schon so oft in der jüngsten Zeit das niedrige Handelsvolumen. Bis Handelsschluss wurden unterdurchschnittliche 70 (Freitag: 66) Millionen Aktien aus dem Dax umgesetzt. „Viele Anleger wollen erst einmal die Unternehmenszahlen in dieser Woche abwarten“, erklärte Udo Bodewig, Aktienhändler bei der WestLB, die Ruhe im Aktienmarkt.

In dieser Woche geht die Dax-Berichtssaison mit Zahlen von DaimlerChrysler, Siemens, der Deutschen Bank, Metro und der Deutschen Post in die heiße Phase. Börsianer erhoffen sich dadurch eine Belebung der durch die Sommerferien um diese Jahreszeit traditionell geringeren Börsenumsätze.

Seite 1:

Tech-Werte ziehen Dax unter 3 800 Punkte

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%