US-Aktienmarkt
Konjunktur-Sorgen drücken Wall Street ins Minus

Die US-Börsen haben am Mittwoch belastet von Sorgen über eine Abkühlung der Wirtschaft mit Verlusten geschlossen. Nach leichten Gewinnen zum Börsenstart drehten sie ins Minus, als die Daten der Immobilienbranche veröffentlicht wurden. Nervosität bei den Anlegern lösten auch Nachrichten über neue Fortschritte des iranischen Atomprogramms aus.

HB NEW YORK. Der überraschend deutliche Rückgang in der Immobilienbranche verstärke die Sorge, dass sich allgemein die Konsumentenausgaben rückläufig entwickeln könnten und die Konjunktur einen Dämpfer erhalte, sagten Händler.

Der Leitindex Dow Jones schloss knapp behauptet mit minus 0,37 Prozent bei 11 297,90 Punkten. Das Tagestief lag bei 11 264,04 Zählern. Der marktbreite S&P-500-Index fiel um 0,45 Prozent auf 1293,00 Punkte. An der NASDAQ sank der Composite-Index um 0,71 Prozent auf 2134,66 Punkte. Der Auswahlindex NASDAQ 100 gab um 0,83 Prozent auf 1550,41 Zähler nach.

Die Verkäufe bestehender Immobilien sanken im Juli überraschend stark. Im Vergleich zum Vormonat fielen sie auf das Jahr hochgerechnet um 4,1 Prozent auf 6,33 Mill. Häuser. Volkswirte hatten mit 6,52 Mill. gerechnet.

Auf der Unternehmensseite standen vor allem Übernahmen und Fusionsinteressen im Fokus. Gateway-Aktien schossen um 13,37 Prozent auf 1,95 $ nach oben, nachdem der Computerhersteller von dem früheren eMachines-Besitzer Lap Shun Hui ein Angebot von 450 Mill. Dollar für seine Einzelhandelssparte erhalten hatte.

Seite 1:

Konjunktur-Sorgen drücken Wall Street ins Minus

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%