US-Börsen
Finanzwerte trübten Stimmung an der Wall Street

Kursverluste der Finanzwerte haben die US-Börsen am Dienstag in die Tiefe gezogen. Nachdem JP Morgan Chase seine Gewinnerwartungen für mehrere Banken kürzte, fielen deren Aktien zum Teil um mehr als fünf Prozent. Belastend wirkte auch die Einschätzung von US-Vize-Finanzminister Anthony Ryan zu den Folgen der Subprime-Krise.

HB NEW YORK. US-Vize- Finanzminister Anthony Ryan sagte, es werde noch lange dauern, bis nach der Immobilienkrise das Vertrauen in die Finanzmärkte wieder hergestellt sei. Der Dow-Jones-Index der Standardwerte schloss um 0,49 Prozent schwächer bei 13 248 Punkten. Der breiter gefasste S&P-500-Index sank um 0,65 Prozent auf 1462 Zähler. Der Index der Technologiebörse Nasdaq verlor 0,66 Prozent auf 2619 Punkte.

JP Morgan sprach von Abschreibungen, weniger Fusionen anderen fehlenden Geschäftsgelegenheiten, die den Gewinn im Bankensektor schmälern dürften. Als Reaktion fielen die Aktien von Bear Stearns um 4,9 Prozent auf 93,61 Dollar. Die Papiere von Goldman Sachs ermäßigten sich sogar um 5,1 Prozent auf 215,22 Dollar, Lehman Brothers verloren 2,9 Prozent auf 59,61 Dollar.

"Die Finanzwerte trüben heute etwas die Stimmung", sagte Marc Pado von Cantor Fitzgerald & Co. "Es steht eine Menge an, daher bleiben viele lieber auf der Bank sitzen und schauen zu." Analysten hoffen an den amerikanischen Arbeitsmarkt-Daten am Freitag ablesen zu können, was die Notenbank Fed bei den Zinsen unternehmen wird. Eine erwartete Zinssenkung sei bereits in der vergangenen Woche eingepreist worden, hieß es.

Seite 1:

Finanzwerte trübten Stimmung an der Wall Street

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%