US-Börsen lassen Federn
Nasdaq rutscht unter 2000-Punkte-Marke

Die US-Aktienmärkte setzen ihre Talfahrt den zweiten Tag in Folge fort. Sorgen über möglicherweise übertriebene Kursgewinne in der Vergangenheit belasten die Wall Street. Vor allem die Technologiewerte kamen am Dienstag unter Druck.

HB NEW YORK. Der Index der Technologiebörse Nasdaq rutschte unter die psychologisch wichtige Marke von 2000 Zählern. Damit sind der Dow-Jones-Index der Standardwerte und der Nasdaq nach mehreren Wochen ohne klaren Trend wieder auf dem Niveau vom Jahresanfang. Händlern zufolge verdauen die Investoren bis zur Veröffentlichung weiterer wichtiger Konjunkturdaten immer noch den am Freitag vorgelegten enttäuschenden Arbeitsmarktbericht für Februar.

Der Dow verließ den Handel 0,69 % niedriger mit 10 456 Punkten. Der breiter gefasste S&P-500-Index verlor 0,58 % auf etwa 1140 Zähler. Der Nasdaq-Index sank um 0,68 % auf 1995 Punkte und fiel damit das dritte Mal in diesem Jahr unter die psychologisch wichtige Marke von 2000 Zählern.

„Ich bin überrascht, dass der Nasdaq einen schlechten Tag hat, weil wir einige gute Nachrichten von Texas Instruments hatten, die sich positiv auf kleinere Tech-Titel hätten auswirken sollen“, sagte Fred Dickson, vom Brokerhaus D.A. Davidson. Der Rückgang des Nasdaq unter 2000 Punkte löse unter Händlern Unbehagen aus, fügte er hinzu.

„Wir hatten eine starke Aufwärtsbewegung 2003. Der Markt bewegt sich seitwärts bis zur Berichtssaison der Unternehmen“, kommentierte Aktienhändler Jay Suskind von Ryan Beck & Co. das Handelsgeschehen. „Dann kann man abschätzen, wie die Zukunft aussieht.“ Die nächsten Impulse sind Marktteilnehmern zufolge womöglich erst am Donnerstag zu erwarten, wenn die wöchentlichen Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe weitere Hinweise auf die zuletzt schwache Beschäftigungsentwicklung geben.

Seite 1:

Nasdaq rutscht unter 2000-Punkte-Marke

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%