US-Börsen
Wall Street feiert gute Konjunkturdaten

Gute Konjunkturdaten haben den US-Börsen zur Wochenmitte ein deutliches Plus beschert. Ein unerwartet starkes Produktivitätswachstum bei sinkenden Lohnstückkosten und mehr neue Arbeitsplätze als erwartet ließen am Mittwoch alle drei Hauptindizes in New York deutlich ansteigen. Subprime-Sorgen schienen wie weggeblasen.

HB NEW YORK. Der Dow-Jones-Index der Standardwerte schloss um 1,48 Prozent höher bei 13 444 Punkten. Der breiter gefasste S&P-500-Index gewann 1,52 Prozent auf 1485 Zähler. Der Index der Technologiebörse Nasdaq erhöhte sich um 1,78 Prozent auf 2666 Punkte. Der Dax hatte zuvor seine Vortagesverluste wieder gutgemacht und ging 1,7 Prozent höher bei 7945 Zählern aus dem Handel.

Die Konjunkturdaten dämpften die Furcht vor einer steigenden Inflation, die die US-Notenbank Fed von den herbeigesehnten Zinssenkungen abhalten könnte. Dem Markt hätten die Zahlen daher gefallen, sagte Joe Saluzzi von Themis Trading. "Im Moment greift er nach allem, was gegen eine Inflation spricht." Die Fed wird am Dienstag über die Geldpolitik beraten. Börsianer gehen davon aus, dass sie ihren Schlüsselzins mindestens um 25 Basispunkte senkt.

Zuletzt hatten sich zahlreiche Investoren große Sorgen über den Zustand der US-Wirtschaft gemacht. Viele Banken halten sogar eine Rezession für relativ wahrscheinlich. Diese Sorgen wurden durch die aktuellen Konjunkturdaten etwas gemildert.

Zu den großen Gewinnern gehörte American International Group (AIG), dessen Titel um 4,87 Prozent auf 58,15 Dollar zulegten. Der Versicherer hatte erklärt, die Auswirkungen der Subprime-Krise auf sein Geschäft seien beherrschbar. Auch Technologie-Aktien wie die von Microsoft und Apple legten zu. Microsoft-Titel schlossen 4,2 Prozent höher bei 34,15 Dollar, Apple-Papiere um 3,2 Prozent bei 185,50 Dollar.

Seite 1:

Wall Street feiert gute Konjunkturdaten

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%