US-Börsen
Wall Street schließt fast unverändert

Die US-Aktienmärkte haben zum Wochenbeginn nach einem zumeist uneinheitlichen Handel fast unverändert geschlossen. Die anhaltende Gewalt im Nahen Osten erfüllte Anleger weiterhin mit Sorge. Zugleich machte sich angesichts der anlaufenden Berichtssaison aber auch begrenzter Optimismus breit.

HB NEW YORK. Zudem gab der Ölpreis nach, was ebenfalls die Stimmung hob. Der Dow-Jones-Index schloss mit 10 747 Punkten 0,07 Prozent im Plus. Im Handelsverlauf hatte er sich zwischen 10 714 und 10 802 Zählern bewegt. Der breiter gefasste S&P 500 gab um 0,14 Prozent auf 1234 Stellen nach. Der Nasdaq Composite gewann 0,02 Prozent auf 2037 Zähler. Aktien von Schwergewichten wie McDonald's und Boeing verzeichneten Kursgewinne.

Im Nahen Osten griff Israels Armee den sechsten Tag in Folge Ziele im Libanon und im Gaza-Streifen an. Wie schon in den tagen zuvor sind Aktienhändler weiterhin besorgt über die Entwicklung, auch angesichts der Dauer der Auseinandersetzung und des unklaren Ausgangs. Positivere Nachrichten erreichte die Anleger von den Ölmärkten. Dort sanken die Preise, nachdem ein israelischer Fernsehsender einen hochrangigen Militäroffizier mit den Worten zitiert hatte, die militärische Offensive Israels im Libanon könnte innerhalb weniger Tage beendet sein. Israel dementierte den Bericht zwar später, doch viele Händler nutzten die Gelegenheit dennoch für Verkäufe.

Die Papiere des Flugzeugherstellers Boeing, der kommende Woche Zahlen vorlegen soll, waren stark gefragt. Die Aktien notierten 2,2 Prozent höher bei 78,95 Dollar. Auch McDonald's rückte in den Fokus der Anleger. Die US-Schnellrestaurant-Kette hatte im zweiten Quartal nach vorläufigen Zahlen mit ihrem Gewinn die Erwartungen der Analysten übertroffen. Den überraschend hohen Gewinn verdankte McDonald's einem deutlichen Umsatzplus im Juni. McDonald's-Papiere kletterten um 5,1 Prozent auf 34,72 Dollar.

"Die Märkte versuchen gerade einmal Luft zu holen, nachdem sie vergangene Woche einiges einstecken mussten und machen sich für die nächste Quartalszahlen-Runde bereit", sagte Greg Jensen von Spread Trade Systems.

An der Technologiebörse Nasdaq verzeichnete besonders die Apple-Aktie Kursgewinne. Diese lag 3,4 Prozent im Plus bei 52,37 Dollar. Auslöser war ein Bericht über zunehmendes Interesse für die Macintosh-Computer des Konzerns. Dies könne der Apple-Aktie über die nächsten Monate Auftrieb geben, hieß es.

Seite 1:

Wall Street schließt fast unverändert

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%