US-Börsenbericht
„Der Ölpreis diktiert das Marktgeschehen“

Der anhaltend hohe Ölpreis hat am Freitag die US-Aktienmärkte belastet und erneut die Inflationssorgen der Anleger angefacht. Dies drückte die Kurse von Unternehmen in energieabhängigen Branchen wie Luftfahrt und Gastronomie. Hinzu kamen Daten zum US-Immobilienmarkt, aus denen ein deutlicher Anstieg der unverkauften Bestände an Eigenheimen hervorging. Mit den Tagesverlusten besiegelten die drei Hauptindizes ihre schwächste Woche seit drei Monaten.

HB NEW YORK. Der Dow-Jones-Index der Standardwerte beendete den Handel 1,2 Prozent tiefer bei 12 479 Punkten. Im Verlauf hatte er sich zwischen 12 460 und 12 621 Punkten bewegt. Der breiter gefasste S&P-500-Index gab 1,3 Prozent auf 1375 Zähler nach. Der Technologie-Index Nasdaq fiel um 0,8 Prozent auf 2444 Punkte. Im Wochenverlauf gab der Dow damit 3,9 Prozent und der S&P 3,5 Prozent ab, beim Nasdaq waren es 3,3 Prozent. Der deutsche Leitindex Dax hatte den Handel am Freitag 1,8 Prozent tiefer bei 6944 Zählern beendet.

Leichtes US-Öl verteuerte sich nach eintägiger Verschnaufpause zeitweise auf mehr als 135 Dollar, bevor seine Notierung wieder nachgab. Hierin sahen Händler in erster Linie den Grund für die schlechte Stimmung. „Egal was passiert, der Ölpreis diktiert das Marktgeschehen“, sagte ein Teilnehmer von Paradigm Capital Management. Ein anderer Experte sagte, der Markt verhalte sich so, als ob der Ölpreis nun den entscheidenden Punkt erreicht habe, an dem die Unternehmensgewinne und die Konjunktur insgesamt in Mitleidenschaft gezogen werden. Bei der Deutschen Bank hieß es, angesichts des hohen Ölpreises sei das Risiko einer Stagflation nicht von der Hand zu weisen.

Verstärkt habe sich das Anfangsminus mit der Bekanntgabe der Verkäufe bestehender Häuser im April. Zwar war das Minus von 1 Porzent eniger schlimm, als von Ökonomen mit minus 1,6 Prozent prognostiziert, allerdings stieg der Bestand an unverkauften Häusern mit 4,55 Mill. auf ein 23-Jahres-Hoch.

Seite 1:

„Der Ölpreis diktiert das Marktgeschehen“

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%