US-Daten stützen - Euro unter Allzeithoch
Dax vor dem "Hexensabbat" freundlich

Gut gelaunt ist der Deutsche Aktienindex am Donnerstag aus dem Handel gegangen. Kräftige Kurszuwächse bei den Finanzwerten, ein besser als erwarteter Ifo-Index sowie gute US-Konjunkturdaten zogen die deutschen Standardwerte ins Plus. Gewinnmitnahmen sorgten allerdings am Tag vor dem letzten großen Verfallstermin des Jahres für Kursverluste bei Versorgern und der Deutschen Lufthansa.

HB FRANKFURT. Der Xetra-Dax schloss bei 3870,88 Punkten, ein Plus von 0,61 %. Der L-Dax beendete den späten Parketthandel 1,4 Prozent höher bei 3874,9 Zählern. Der MDax war bei 4430,54 Punkten um 0,40 % über dem Vortagesschluss, während der TecDax um 1,02 % auf 531,71 Punkte stieg. Die Umsätze blieben, wie bereits an den Tagen zuvor, deutlich unter dem Durchschnitt zurück. Am Freitag, dem so genannten „großen Hexensabbat“, laufen Optionen auf Aktien und Indizes sowie Futures am gleichen Tag aus.

„Der Ifo-Index war etwas besser als erwartet. Es war wichtig, dass wir keine Enttäuschung erlebt haben“, urteilte ein Händler. Die US- Frühindikatoren und die wöchentlichen Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe stützten auf den deutschen Markt - als so genannte „harte Daten“ - aber intensiver, hieß es. Der hohe Eurokurs habe einen deutlicheren Anstieg des Dax aber verhindert. Die Gemeinschaftswährung war am Devisenmarkt bis auf ein Allzeithoch bei 1,2436 $ gestiegen, bevor der Kurs sich am Abend unter 1,24 Dollar einpendelte.

Deutsche-Börse-Aktien knüpften mit einem Aufschlag von 1,95 % auf 43,95 € an ihre Vortagesgewinne an. Die Genehmigung für den geplanten Markteintritt der Derivate-Tochter Eurex in den USA könne schneller als erwartet erteilt werden, hieß es.

Seite 1:

Dax vor dem "Hexensabbat" freundlich

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%