US-Finanzmärkte bleiben am Donnerstag geschlossen.
US-Börsen schließen kaum verändert

Mit den im Geschäftsverlauf von seinem Tageshoch zurückfallenden Ölpreisen haben die US-Aktienbörsen am Dienstag im Geschäftsverlauf die anfänglichen Verluste nahezu aufgeholt und kaum verändert geschlossen.

HB NEW YORK. Zunächst hatten ein erneuter Sprung des US-Ölpreises über die Marke von 50 Dollar und eine pessimistische Analystenbewertung des weltgrößten Chipproduzenten Intel die Kurse deutlich ins Minus gedrückt.

Der Standardwerteindex Dow Jones pendelte im Geschäftsverlauf zwischen einem Hoch von 10.514 und einem Tief von 10 436 Zählern. Er verließ den Markt 0,03 Prozent höher mit rund 10 492 Punkten. Der breiter gefasste S&P 500 gab um 0,03 Prozent auf etwa 1 176 Punkte nach. Der Index der Technologiebörse Nasdaq fiel um 0,04 Prozent auf rund 2 084 Zähler. Für Mittwoch rechneten Händler mit nur geringen Umsätzen, weil sich die Anleger auf den US-Feiertag Thanksgiving Day am Donnerstag vorbereiten dürften. Am Donnerstag bleiben die US-Finanzmärkte geschlossen.

Händlern zufolge ließen die Käufe an den Ölmärkten bis zum Geschäftsschluss deutlich nach und die Preise hätten nur noch einige Cent über dem Vortagesniveau gelegen. Lebhafte Sicherungskäufe vor den wöchentlichen US-Vorratsstatistiken und vor dem langen Wochenende in den USA hatten die Ölpreise zunächst beiderseits des Atlantiks um mehr als einen Dollar in die Höhe getrieben. Das habe die Sorgen der Anleger um die Aussichten für die wirtschaftliche Entwicklung bestärkt, weil hohe Energiekosten sowohl den privaten Verbrauch als auch die Unternehmensgewinne schmälern. „Der Ölpreis ist von seinem Tageshoch zurückgefallen, aber der Energiesektor entwickelt sich weiterhin recht gut,“ sagte Robert Drust von der Investmentbank Wedbush Morgan. Michael Murphy von Wachovia Securities merkte an: „Alle beobachten den Ölpreis und der ist offensichtlich ein Faktor.“

Seite 1:

US-Börsen schließen kaum verändert

Seite 2:

Seite 3:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%