US-Marktbericht
Dow-Jones-Index schließt auf Allzeithoch

Die Wall Street hat am Donnerstag einen kräftigen Aufschwung auf breiter Front erlebt. Händler verwiesen auf eine Reihe unerwartet gut ausgefallener Unternehmenszahlen, die den Leitindex beflügelt hätten. Zudem belege der Konjunkturbericht der US-Notenbank - das so genannte "Beige Book" - eine weiter wachsende Wirtschaft.

HB NEW YORK. Der Dow Jones baute nach Vorlage des Beige Book seine vorherigen Gewinne aus und schloss mit plus 0,81 Prozent auf 11 948,10 Punkte - zuvor war er auf bis zu 11 959,63 Zähler gestiegen. Der marktbreite S & P-500-Index gewann 0,95 Prozent auf 1 362,83 Zähler. An der Nasdaq schloss der Composite-Index 1,64 Prozent höher bei 2 346,18 Punkten. Der Auswahlindex Nasdaq 100 stieg um 1,61 Prozent auf 1 718,54 Zähler.

Mcdonald's-Aktien legten nach Zahlen um 2,38 Prozent auf 42,23 Dollar zu. Die weltgrößte Schnellrestaurant-Kette hat für den September einen gestiegenen flächenbereinigten Umsatz bekannt gegeben und mit seinem Gewinnausblick für das dritte Quartal die Erwartungen der Wall Street übertroffen. Papiere von Yum Brands legten nach überraschend guten Quartalszahlen und einem höheren Ausblick um 8,26 Prozent auf 59,08 Dollar zu. Von den guten Zahlen der Wettbewerber profitierten die Titel von Burger King , die 3,47 Prozent auf 16,41 Dollar gewannen.

Das Papier des Großhändlers Costco Wholesale wurde von Zahlen beflügelt und stieg um 7,65 Prozent auf 53,90 Dollar. Das Unternehmen steigerte im vierten Geschäftsquartal den Gewinn je Aktie auf 0,75 Dollar und übertaf damit die Markterwartungen. Zudem profitierten die Aktien von Aussagen der Geschäftsführung, sie rechne nach einer Überprüfung ihrer Aktienoptions-Programme nicht damit, frühere Unternehmenszahlen korrigieren zu müssen.

>>>> Aktienanalysen des Tages: Aktuelle Einstufungen und Kursziele

Aktien von Mcafee legten um 4,88 Prozent auf 27,94 Dollar zu. Händler verwiesen auf Übernahmespekulationen, nachdem ein Skandal um die Rückdatierung von Aktienoptionen bei demzum Rücktritt von Konzernchef und Verwaltungsratsvorsitzende George Samenuk geführt hatte. Firmenpräsident Kevin Weiss wurde entlassen.

Titel von LAM Research konnten zum Handelsende ihre Verluste wettmachen und schlossen mit plus 0,56 Prozent auf 48,39 Dollar. LAM verdreifachte im dritten Quartal den Gewinn und übertraf die Erwartungen der Wall Street. Die Bank of America bezweifelte jedoch, dass die Entwicklung nachhaltig sein könnte. Die Citigroup kritisierte die Qualität der Ergebnisse und bestätigte die Titel mit "Sell".

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%