Verkürzter Handel
Asiatische Börsen schließen im Minus

Während in Japan, Südkorea und Taiwan kein Handel stattfand, waren die Märkte in Australien, Hongkong und Singapur halbtags geöffnet. Dort sorgte der immer noch nicht gelöste US-Haushaltsstreit für miese Stimmung.
  • 1

SydneyDie fehlenden Fortschritte im US-Haushaltsstreit haben auch zum Jahreswechsel die Börsen in Asien im Bann gehalten. Der Senat in Washington vertagte in der Nacht die Verhandlungen auf Montag 11.00 Uhr Ostküstenzeit. Damit bleiben den Demokraten und Republikanern im Kongress nur noch wenige Stunden, um automatische Ausgabenkürzungen und Steuererhöhungen abzuwenden. Sollte es keine Einigung geben, werde am Dienstag der große Ausverkauf beginnen, sagte Mohannad Aama vom Investmentberater Beam Capital Management.

Nur wenige Börsen waren am Montag in Asien geöffnet. Während in Japan, Südkorea und Taiwan kein Handel stattfand, waren die Märkte in Australien, Hongkong und Singapur halbtags geöffnet. Die australische Leitindex schloss 0,5 Prozent im Minus. Im Gesamtjahr stieg der Index dennoch um 14,6 Prozent – der größte Jahresgewinn seit 2009.

Die Singapurer Börse verlor am Montag 0,8 Prozent, auf Jahressicht verbuchte der Index jedoch ein Plus von 20,6 Prozent. Trotz guter Konjunkturdaten von der chinesischen Industrie ging der Hongkonger Hang Seng Index kaum verändert aus dem Handel. Auch für diesen Index war es das beste Jahr seit 2009. Von den guten Aussichten für die chinesische Wirtschaft profitierte vor allem die Shanghaier Leitbörse, die am letzten Tag des Jahres 1,6 Prozent zulegte und damit aufs Jahressicht 3,2 Prozent gewann.

 
Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Verkürzter Handel: Asiatische Börsen schließen im Minus"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Aufgepasst Sportsfreunde des DAX-FORUMS!

    Wer in Dezember nicht abgesichert hat sollte im Januar gut formulieren. Der S&P 1oo verlor in der Spitze 4,2%.
    Die Umsätze sind dünn...
    Prosit Neujahr und guten Erfolg im Januar und Februar

    Ade

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%