Versicherer auf der Verliererseite
Dax geht im Minus aus dem Handel

Kursverluste beim Indexschwergewicht Münchener Rück und an der Wall Street haben den Deutschen Aktienindex (Dax) am Donnerstag im Minus schließen lassen. Der wichtigste deutsche Leitindex ging mit einem Abschlag von 1,58 Prozent auf 3 270 Punkte aus dem Handel.

Reuters FRANKFURT. Die Papiere der Münchener Rück verloren mehr als 3 Prozent auf 89 Euro, nachdem die Allianz mitgeteilt hatte, etwa die Hälfte ihrer Wandelanleihe „Miles“ im August vorzeitig in Form von Münchener-Rück-Anteilen zurückzuzahlen. Dadurch reduziert die Allianz ihren Anteil an dem Rückversicherer. „Die zusätzlichen Aktien im Markt belasten den Kurs und das wird auch noch eine Weile anhalten“, sagte ein Münchener Aktienhändler.

Einen Kursaufschlag von mehr als 2 Prozent auf 48,06 Euro verbuchten indes die Papiere der Deutschen Börse, die von neuerlichen Fusionsspekulationen profitieren und Tagesgewinner im Dax waren. Gerüchte, nach denen der Konkurrent Euronext ein Übernahmeangebot vorbereite, wurden von Analysten und Händlern allerdings als wenig glaubhaft eingestuft.

Belastet wurde der deutsche Aktienmarkt im späten Handel auch von den Kursverlusten am weltweit größten Kapitalmarkt der USA. Hier wurden die Notierungen von der Furcht belastet, die erhoffte Erholung der Unternehmensgewinne im zweiten Quartal könnte ausbleiben. Der Internetkonzern Yahoo hatte zwar als einer der ersten wichtigen Unternehmen in der anlaufenden Berichtssaison zum zweiten Quartal mit einer Verdoppelung der Gewinne die Analystenprognosen genau getroffen. Insgeheim hätten viele jedoch mit einer positiven Überraschung gerechnet, sagten Analysten zur Erklärung des Yahoo-Kursverlustes von rund sieben Prozent.

Zum Handelsschluss in Frankfurt notierte der US-Standardwerteindex Dow Jones 1,6 Prozent im Minus bei 9 010 Stellen, der Technologieindex Nasdaq wies einen Abschlag von 2,2 Prozent auf 1 709 Zähler auf. ben/pag

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%