Währungsbericht
Euro bleibt über 1,35 Dollar

dpa-afx FRANKFURT. Der Kurs des Euro hat sich am Donnerstagmorgen über der Marke von 1,35 Dollar gehalten. Die europäische Gemeinschaftswährung kostete im frühen Handel 1,3 533 Dollar und damit etwa so viel wie am Vorabend in New York. Der Dollar war 0,7 389 Euro wert. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Mittwochmittag vor der Veröffentlichung von robusten US-Konjunkturdaten am Mittwochmittag noch auf 1,3 574 (Dienstag: 1,3 538) Dollar festgesetzt. "Die leichte Erholung des Dollar-Kurses ist nur eine kurze Korrektur", sagte GFT-Analyst Ian Copsey. Der Handel verlaufe insgesamt eher schleppend.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%