Wall Street
Inflationsängste bedrücken US-Börsen

Ängste vor einem deutlichen Preisauftrieb und Kursabschläge bei Index-Schwergewichten haben die US-Börsen am Montag im Minus schließen lassen. Die anhaltenden Konjunktursorgen verhinderten Analysten zufolge das sonst gegen Jahresende übliche Anziehen der Kurse. Vor allem ein Schlagwort löst Furcht bei den Anlegern aus.

HB NEW YORK. Der Dow-Jones -Index der Standardwerte beendete den Handel 1,3 Prozent tiefer auf 13 167 Punkten. Der breiter gefasste S&P-500-Index verlor 1,5 Prozent auf 1446 Zähler. Der Technologie-Index Nasdaq lag 2,3 Prozent im Minus bei 2574 Punkten.

Analyst Joe Saluzzi von Themis Trading sagte, das Wort "Stagflation" mache wieder die Runde, und das verängstige Anleger immer. Der Begriff bezeichnet eine Phase starker Inflation, die von schwachem Wachstum und hoher Arbeitslosigkeit gekennzeichnet ist. Die Verbraucherpreise waren im November im Vergleich zum Vormonat um 0,8 Prozent und damit so stark wie seit über zwei Jahren nicht mehr gestiegen.

Diese Sorgen wurden von neuen Daten der New York Fed verstärkt: Die Industrietätigkeit im Großraum New York ging im Dezember demnach weit stärker zurück als erwartet. Der Index für das Verarbeitende Gewerbe fiel auf plus 10,31 Zähler von plus 27,37 Punkten im Vormonat.

Auf der Verliererseite im Dow-Jones -Index stand die Aktie des Baumaschinenherstellers Caterpillar mit einem Minus von rund drei Prozent. Händler begründeten den Kursabschlag bei dem Index-Schwergewicht mit einer Herabstufung. Technologiewerte bekamen nach Angaben von Händlern Ängste der Börsianer zu spüren, dass Unternehmen im Zuge eines Konjunkturabschwungs ihre Ausgaben für High-Tech-Produkte drosseln könnten. So gaben IMB-Papiere 1,2 Prozent nach. Angesichts sinkender Rohölpreise verbilligen sich zudem die Aktien des Ölkonzerns Exxon Mobil um 1,4 Prozent.

Seite 1:

Inflationsängste bedrücken US-Börsen

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%