Wall Street
Kursgewinne trotz Rekordölpreisen

Die amerikanischen Aktienbörsen haben nach uneinheitlichem Tagesverlauf fester geschlossen, obwohl es erneut Rekordölpreise gegeben hat. Der amerikanische Ölpreis erreichte im Tagesverlauf zeitweise 66 Dollar je Barrel.

HB NEW YORK. Der Dow-Jones-Index der Standardwerte schloss um 0,86 Prozent fester bei seinem Tageshöchsstand von 10.685 Punkten. Im Geschäftsverlauf hatte zeitweise ein Tief von 10.588 Punkten erreicht. Der breiter gefasste S&P-500-Index stieg um 0,71 Prozent auf 1237 Zähler. Der Index der US-Technologiebörse Nasdaq legte 0,78 Prozent auf 2174 Stellen zu.

Der Preis für ein Barrel (knapp 159 Liter) leichtes US-Öl erreichte wegen der jüngsten Sorgen vor Versorgungsengpässen zeitweise einen neuen Rekord von 66 Dollar, gab bis zum New Yorker Nachmittag aber wieder rund 20 Cent nach.

So verteuerten sich Titel des US-Konzerns Exxon Mobil um 1,75 Prozent auf 60,95 Dollar. Papiere des Konkurrenten ConocoPhillips stiegen um 1,16 Prozent auf 66,40 Dollar. Noch größere Gewinne verbuchten Titel des US-Mobilfunkzulieferers Qualcomm, die um rund 3,24 Prozent auf 40,48 Dollar zulegten. Der Konzern hatte angekündigt, Flarion Technologies zu kaufen, um seine Technologie für die kabellose Kommunikation auszubauen.

Auch Aktien des weltgrößten Aluminiumherstellers Alcoa waren gefragt und stiegen um mehr als drei Prozent auf 29,77 Dollar. UBS hatte das Unternehmen zuvor hochgestuft. Papiere des Discounters Target legten um rund 0,2 Prozent auf 55,62 Dollar zu. Der Konzern hatte starke Quartalszahlen vorgelegt.

Seite 1:

Kursgewinne trotz Rekordölpreisen

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%