Marktberichte
Wall Street schwächt sich ab

Fast vollständig haben die US-Aktienmärkte am Dienstag die Gewinne des Vortages wieder abgegeben. Nur Chipwerten stiegen gegen den Trend.

HB NEW YORK. Analysten sagten, Anleger hätten vor der Veröffentlichung von US-Arbeitsmarktsdaten am Freitag eine vorsichtige Haltung eingenommen. „Die Leute schauen mit Argusaugen auf die Arbeitsmarktdaten“, sagte der Chris Wolfe von J.P. Morgan. Der Standardwerteindex Dow Jones schloss 0,8 Prozent leichter bei 10 591 Zählern. Der breiter gefasste S&P-500-Index gab 0,6 Prozent auf 1149 Punkte nach, während der Index der Technologiebörse Nasdaq 0,9 Prozent auf 2 039 Zähler fiel.

Chip-Aktien gegen Markttrend im Plus

Gegen den Markttrend legten die Aktien von Chipherstellern zu. Aktien von Texas Instruments profitierten von einer Höherstufung durch Banc of America Securities, die das Papier zum Kauf empfahl. Die Aktien stiegen 0,8 Prozent auf 31,28 Dollar und gehörten zu den am meisten gehandelten Papieren an der New Yorker Börse.

Die Papiere von Micron Technology, des weltweit zweitgrößten Herstellers von Speicherchips, stiegen sogar 3,1 Prozent auf 15,83 Dollar. Zuvor hatten die Analysten von Schwab Soundview Capital Markets die Aktie auf „outperform“ hochgestuft.

Nach der Veröffentlichung von Absatzzahlen für Februar stiegen Ford-Aktien um knapp ein Prozent auf 14,12 Dollar. Der US-Autohersteller hatte zuvor einen Absatzrückgang von zwei Prozent auf seinem Heimatmarkt bekannt gegeben, lag dabei aber etwas besser als von den meisten Analysten erwartet. Aktien von General Motors wurden dagegen 0,1 Prozent niedriger bei 48,60 Dollar gehandelt. GM hatte für Februar einen sechsprozentigen Absatzzuwachs auf dem US-Markt vermeldet.

Seite 1:

Wall Street schwächt sich ab

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%