Wall Street
US-Börsen gehen mit Gewinnen aus dem Handel

Gestützt von Aussagen der US-Notenbanker sind die US-Börsen am Dienstag ins Plus gedreht und haben freundlich geschlossen.

HB NEW YORK. Nach einer zunächst unentschlossenen Reaktion auf das Protokoll der Notenbanksitzung vom 8. August (Minutes) - der US-Leitindex Dow Jones sackte auf 11 300 Punkte ab - seien die Indizes in den letzten 90 Handelsminuten in Reaktion auf die Aussagen kontinuierlich nach oben geklettert, sagten Händler. Zuvor hatte schwaches US-Verbrauchervertrauen den Markt belastet.

Der Dow Jones schloss mit plus 0,16 Prozent bei 11 369,94 Punkte - im Verlauf schwankte der US-Leitindex zwischen 11 300 und 11 380 Zählern. Der marktbreite S & P-500-Index stieg um 0,19 Prozent auf 1 304,28 Punkte. An der ebenfalls freundlichen Nasdaq rückte der Composite-Index um 0,54 Prozent auf 2 172,30 Punkte vor. Der Auswahlindex Nasdaq 100 legte 0,21 Prozent auf 1 573,65 Zähler zu.

Technologiewerte zählten zu den Favoriten auch im Dow: Intel-Aktien knüpften an ihre Kursgewinne der Vortage bei steigendem Volumen an und verteuerten sich an der Dow-Spitze um 1,44 Prozent auf 19,66 Dollar. Hewlett-Packard legten 1,36 Prozent auf 35,76 Dollar zu und "Big Blue" IBM stiegen um 1,34 Prozent auf 81,40 Dollar.

Boeing-Aktien rutschten nach ersten Gewinnen deutlich ab und schlossen mit minus 1,26 Prozent auf 73,78 Dollar. Der Flugzeugbauer hat ein Aktienrückkauf-Programm über drei Mrd. Dollar beschlossen. Der Rückkauf 2005 von bis zu 40 Mill. Aktien - der weitestgehend vollendet worden sei - werde damit abgelöst. In Indien will Boeing unterdessen 100 Mill. Dollar in ein Wartungszentrum investieren.

Prudential Financial legten 0,04 Prozent auf 73,75 Dollar zu. Der amerikanische Finanzdienstleister und Lebensversicherer zahlt im Rahmen eines Vergleichs mit der amerikanischen Wertpapier- und Börsenbehörde SEC sowie Behörden 600 Mill. Dollar. Es ging um Verschleierungspraktiken im Handel mit Investmentfondsanteilen, durch die Investmentfonds und ihre Anteilseigner zwischen September 1999 und Juni 2003 geschädigt worden waren.

Bei den Werten aus der zweiten Reihe sprangen Aktien von Viropharma um 12,89 Prozent auf 12,61 Dollar nach oben. Die Studie eines Kandidats für ein Hepatitis-C-Medikament habe positive Testergebnisse geliefert und entsprechend starte demnächst die Testphase.

>>>> Aktienanalysen des Tages: Aktuelle Einstufungen und Kursziele

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%