Wall Street: US-Börsen rutschen deutlich ins Minus

Wall Street
US-Börsen rutschen deutlich ins Minus

Nach anfänglichen Gewinnen drehten die US-Börsen zum Schluss ins Minus. Der Dow Jones-Index verlor fast zwei Prozent. Wieder belasteten Sorgen um die Konjunktur die Kurse. Nach Gerüchten über neue Schwierigkeiten stürzten Aktien von Immobilienunternehmen ab.

HB NEW YORK. Erneute Sorgen vor einer Rezession haben die US-Börsen am Dienstag mit drastischen Kursverlusten schließen lassen. Äußerungen des Chefs der größten US-Telefongesellschaft AT&T über Schwächen im Privatkundengeschäft schickten die Aktie und auch die Börsenindizes auf Talfahrt. Ebenfalls schwer gebeutelt wurden Aktien des US-Immobilienfinanzierers Countrywide Financial. Das Unternehmen dementierte zwar Marktgerüchte über eine bevorstehende Insolvenz. Dennoch zog die Aktie die ganze Branche ins Minus.

Der Dow-Jones -Index der Standardwerte schloss 1,86 Prozent schwächer bei 12 589 Punkten. Der Index pendelte dabei zwischen 12 565 und 12 906 Zählern. Der breiter gefasste S&P-500-Index gab 1,84 Prozent auf 1 390 Punkte ab. Der Technologie-Index Nasdaq verlor 2,36 Prozent auf 2 440 Punkte.

Die AT&T -Aktie gab 4,8 Prozent nach. Firmen-Chef Randall Stephenson sagte Bloomberg News zufolge auf einer Konferenz in Phoenix, wegen der Verlangsamung des Wirtschaftswachstums gebe es Schwächen im Privatkundengeschäft. Nach Ansicht von Analysten ist dies kein gutes Zeichen für die gesamte Wirtschaft. "Das ist eine weitere Bestätigung dafür, dass die Verbraucher zu kämpfen haben", sagte Sam Rahman von Baring Asset Management in Boston.

Countrywide-Financial -Aktien brachen in New York gar um 27 Prozent ein. Das Unternehmen erklärte zwar, Gerüchte über eine bevorstehende Insolvenz entbehrten jeglicher Grundlage. Doch überzeugte dies die Anleger offenbar nicht. Auch Anteilscheine des Anleihe-Versicherers MBIA büßten knapp 21 Prozent ein.

Seite 1:

US-Börsen rutschen deutlich ins Minus

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%