Wall Street
US-Börsen setzen Gewinnphase fort

Die anbahnende Entspannung in der Griechenlandkrise bekräftigt auch amerikanische Investoren. Auf der Verkaufsliste stehen Research-in-Motion-Aktien.
  • 0

New YorkDie US-Aktienmärkte sind am Freitag beflügelt von Hoffnungen auf eine Lösung für das krisengeschüttelte Griechenland fest gestartet. Deutschland und Frankreich dringen in engem Schulterschluss auf ein rasches Ende der Hängepartie. Die Märkte reagierten mit Erleichterung, da ohne eine schnelle Einigung eine monatelange Zitterpartie um Griechenland droht. Zudem bekommt das gegen eine Staatspleite kämpfende Griechenland einen neuen Finanzminister. Der bisherige Verteidigungsminister Evangelos Venizelos übernimmt das Schlüsselressort von Giorgos Papakonstantinou. Mit der Regierungsumbildung versucht der in Bedrängnis geratene Ministerpräsident Giorgos Papandreou einen Befreiungsschlag.

Der Dow-Jones-Index der Standardwerte legt 0,82 Prozent auf 12.059 Punkte. Der breiter gefasste S&P-500 gewinnt 0,79 Prozent auf 1.277 Zähler. Der Index der Technologiebörse Nasdaq rückt um 0,28 Prozent auf 2.206 Punkte vor.

Bei den Einzelwerten brachen die Aktien des BlackBerry-Hersteller Research in Motion um knapp 16 Prozent ein. Das kanadische Unternehmen hatte erneut seinen Ausblick gesenkt und damit Investoren schockiert. Als Grund nannte das Unternehmen Verspätungen bei der Einführung neuer Produkte. Die schwierigen Bedingungen, die im April zu einer Gewinnwarnung führten, dürften fortbestehen, teilte RIM am Donnerstag mit. Auch der Gewinnausblick für das gesamte Geschäftsjahr wurde gesenkt. „RIM ist in diese Lage geraten, weil seine Telefone nicht mehr wettbewerbsfähig sind und sie sind nicht wettbewerbsfähig, weil sie hinter die Entwicklungen und den Produktzyklus zurückgefallen sind“, sagt Analyst Edward Snyder von Charter Equity.

Titel des Datenbankherstellers Oracle Corp. kamen 2,9 Prozent voran. Oracle hat Google Inc. wegen angeblicher Patentverletzungen verklagt, der Konzern fordert vom Suchmaschinenriesen Milliarden Schadenersatz.

Seite 1:

US-Börsen setzen Gewinnphase fort

Seite 2:

{US-Konjunktur durchwachsen}

Kommentare zu " Wall Street: US-Börsen setzen Gewinnphase fort"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%