Wiener Börse
ATX gibt nach

Die Wiener Börse hat die Sitzung am Dienstag bei moderatem Volumen mit tieferen Notierungen beendet. Der ATX fiel 31,22 Punkte oder 0,72 Prozent auf 4 323,71 Einheiten.

dpa-afx/apa WIEN. Die Wiener Börse hat die Sitzung am Dienstag bei moderatem Volumen mit tieferen Notierungen beendet. Der ATX fiel 31,22 Punkte oder 0,72 Prozent auf 4 323,71 Einheiten. Nach verhaltenem Beginn drehte der Leitindex am Vormittag deutlich ins Minus ab, konnte die Abschläge am frühen Nachmittag aber fast zur Gänze wieder aufholen. "Es tauchten Gerüchte auf, wonach die US-Notenbank die Leitzinsen senken könnte - das zog die europäischen Märkte nach oben", berichtete ein Händler. Im weiteren Verlauf rutschte der ATX allerdings wieder etwas ab.

In einem schwachen europäischen Bankensektor mussten auch die heimischen Bankwerte Terrain abgeben. Raiffeisen büßten 3,03 Prozent auf 103,37 Euro ein. Die Analysten der Unicredit haben ihr Kursziel für die Titel von 120 auf 115 Euro gesenkt. Erste Bank schwächten sich leicht um 0,20 Prozent auf 50,50 Euro ab.

Deutlich fester präsentierten sich hingegen Wiener Städtische mit plus 2,47 Prozent auf 50,20 Euro . Der Versicherer hat mit seinen Halbjahresergebnissen die Analystenprognosen übertreffen können. Die Ergebnisprognose für das laufende Geschäftsjahr sieht der Konzern gut abgesichert. Sal. Oppenheim hat in Reaktion auf die Zahlen ihre Kaufempfehlung für die Titel bekräftigt.

Auch Voestalpine konnten sich mit einem Kursanstieg um 1,04 Prozent auf 52,70 Euro stark in Szene setzen. Credit uisse hat die Einschätzung für den globalen Stahlsektor von "market weight" auf "overweight" revidiert. Wienerberger hat die vorläufigen Ergebnisse bestätigt und zudem die Prognosen angehoben. Die Aktien des Baustoffkonzerns gaben dennoch um 1,25 Prozent auf 48,20 Euro nach. Pankl schlossen nach Quartalszahlen 1,46 Prozent fester bei 37,54 Euro (3 373 Stück).

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%