Wiener Börse
ATX schließt deutlich tiefer

Die Wiener Börse hat die Sitzung am Mittwoch bei schwachem Volumen mit tieferen Notierungen beendet. Der ATX fiel um 75,46 Punkte oder 1,77 Prozent auf 4 193,73 Einheiten.

dpa-afx/apa WIEN. Die Wiener Börse hat die Sitzung am Mittwoch bei schwachem Volumen mit tieferen Notierungen beendet. Der ATX fiel um 75,46 Punkte oder 1,77 Prozent auf 4 193,73 Einheiten. Die schwache Performance der US-Börsen dämpfte die Stimmung am europäischen Börsenparkett und zog auch den ATX mit in die Tiefe. Mit einem Verlust von 3,19 Prozent auf 52,76 Euro drückten Titel der Voestalpine auf den Index. OMV verloren 1,04 Prozent auf 50,47 Euro.

Gegen den Abwärtstrend stemmten sich Verbund mit einem Aufschlag von 3,13 Prozent auf 59,07 Euro. Wirtschaftsminister Bartenstein hat am Mittwoch eine weitere Privatisierung in Aussicht gestellt. Einem Händler zufolge waren diese Kommentare allerdings kein Auslöser für den steilen Anstieg. EVN lagen 0,41 Prozent im Plus bei 21,79 Euro.

Bankenwerte rutschen nach ihrem Höhenflug vom Vortag wieder deutlich ins negative Terrain ab und schlossen sich damit dem internationalen Bankensektor an. Raiffeisen verloren an ihrem Dividendenzahltag 2,41 Prozent auf 90,25 Euro. Erste Bank gaben 3,32 Prozent auf 45,44 Euro nach.

Flughafen Wien standen mit Abgaben von 6,49 Prozent auf 62,13 Euro unter deutlichem Abgabedruck. Der Flughafen hat seine Beteiligung am slowakischen Flughafen Kosice auf 81 Prozent aufgestockt. AUA-Aktien sackten um 2,79 Prozent auf 3,83 Euro ab. Wienerberger büßten 3,90 Prozent auf 29,06 Euro ein. Der Ziegelhersteller kauft sich mit 25 Prozent bei einem kroatischen Ziegelwerk ein.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%