"Wir handeln hier heute den Ölpreis"
Dax schließt schwach

Furcht vor konjunkturschädlichen Auswirkungen des anhaltend hohen Ölpreises hat am Dienstag den deutschen Aktienmarkt belastet.

HB FRANKFURT. Der Deutsche Aktienindex (Dax) ging mit einem Minus von einem Prozent bei 3 828 Punkten aus der Xetra-Sitzung. „Wir handeln hier heute den Ölpreis und keine Aktien“, kommentierte ein Aktienhändler die Stimmung am Markt. Der Ölpreis notierte nahe seinem Rekordniveau und schürte damit weiter Befürchtungen, das bislang von Experten optimistisch eingeschätzte Weltwirtschaftswachstum könnte Schaden nehmen. Ein hoher Ölpreis verteuert die Produktion in den Industrieländern und grenzt damit den Spielraum für Wachstum ein.

Insgesamt waren die Handelsumsätze an der Börse Frankfurt erneut unterdurchschnittlich. So wurden lediglich 77,5 (Vortag 71,6) Mill. Dax-Aktien gehandelt.

Betroffen waren vom Abwärtstrend der Kurse vor allem auch die zuletzt gefragten Titel. „Wir geben heute die leichten Gewinne von gestern wieder ab, und wo immer etwas mehr Fleisch dran ist, wird verkauft“, sagte ein Händler. So seien die deutlichen Kursverluste von ThyssenKrupp und den Finanzdienstleistern AWD und MLP vor allem mit Gewinnmitnahmen zu erklären.

Seite 1:

Dax schließt schwach

Seite 2:

Seite 3:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%