Wochenausklang
Blick nach Übersee lässt Dax steigen

Positive Konjunkturdaten aus den USA haben den Deutschen Aktienindex am Freitag gestützt. Auch Einzelwerte profitierten von Nachrichten der Konkurrenz aus Übersee.

dpa-afx FRANKFURT. Nach zwischenzeitlichen Verlusten stieg der Leitindex bis Handelsende um 0,51 Prozent auf 4 975,56 Punkte. Der MDax der mittelgroßen Werte gewann 0,08 Prozent auf 6 789,24 Zähler. Der Technologie-Index TecDax gab dagegen 0,18 Prozent auf 576,80 Punkte ab.

Händler begründeten die Kurserholung beim Dax mit den leichten Kursgewinnen an der Wall Street und den positiven US-Inflationsdaten. So blieb die Kernrate ohne die besonders schwankungsanfälligen Lebensmittel- und Energiepreise unter den Erwartungen. "Dies schürt die Hoffnung, dass die US-Notenbank Fed ihre Zinserhöhungspolitik nicht beschleunigt", hieß es am Markt. Steigende Zinsen gelten als Gift an den Börsen, weil sie die Finanzierungskosten für Unternehmen und Verbraucher erhöhen. Allerdings trübte zeitweise der überraschend schwache Michigan-Index etwas die Stimmung.

Nach Vorlage von vorläufigen Zahlen gewannen Aktien des Dialyse-Spezialisten Fresenius Medical Care (FMC) 0,70 Prozent auf 80,13 Euro. FMC blickt nach einer Ergebnissteigerung im dritten Quartal optimistischer auf das gesamte Geschäftsjahr. Beim Überschuss rechnet das Unternehmen nun damit, das obere Ende der Prognose eines Wachstums von 12 bis 15 Prozent zu erreichen.

Im MDax verloren die Papiere der FMC-Mutter Fresenius 3,96 Prozent auf 108,05 Euro. Der Gesundheitskonzern hat seine Jahresgewinnprognose erhöht. Den Anlegern schmeckte jedoch der Kauf der Helios Kliniken nicht. Der Preis für 94 Prozent der Gesellschaftsanteile liegt bei 1,5 Mrd. Euro. Ein Händler sagte, dass der Kauf zwar "strategisch sinnvoll", der Preis jedoch sehr hoch sei. Zudem belaste die für den Neuerwerb angekündigte Kapitalerhöhung.

Seite 1:

Blick nach Übersee lässt Dax steigen

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%