Zahlenflut an der Wall Street
US-Technologiewerte nach Ebay-Zahlen im Aufwind

Technologieaktien haben an der New Yorker Wall Street Gewinne verbuchen können. Die Technologiebörse Nasdaq profitierte von starken Quartalszahlen des größten Internetauktionshauses Ebay.

HB NEW YORK. Die Technologiewerte haben am Donnerstag an der New Yorker Wall Street Gewinne verbuchen können. Die Technologiebörse Nasdaq profitierte von starken Quartalszahlen des größten Internetauktionshauses eBay. Im Minus notierten dagegen die Standardwerte. Vor allem Aktien des US-Baumaschinenstellers und Börsenschwergewichts Caterpillar sowie des Versicherungskonzerns AIG belasteten.

Der Index der Technologiebörse Nasdaq legte 1,07 Prozent auf rund 1953 Punkte zu. Der Dow-Jones-Index gab dagegen 0,21 Prozent nach und schloss bei 9865 Punkten. Dabei pendelte der Index zwischen 9903 Punkten als höchstem und 9800 Punkten als niedrigstem Wert. Der breiter gefasste S&P-500- Index gewann 0,26 Prozent und notierte bei 1106 Zählern.

Versicherungskonzern AIG erneut im Minus

Ebay-Aktien verbesserten sich um neun Prozent, nachdem das Internetunternehmen am Vorabend nach Börsenschluss einen deutlichen Gewinnsprung ausgewiesen hatte und daraufhin von Smith Barney hochgestuft wurde. Auch Aktien des Chipherstellers Intel legten gut ein Prozent zu.

Der Dow Jones wurde vor allem von Aktien des US-Baumaschinenherstellers Caterpillar nach unten gezogen, obwohl das Unternehmen seinen Quartalsgewinn mehr als verdoppeln konnte. Analysten zeigten sich jedoch besorgt über die anhaltenden Probleme des Unternehmens bei der Kostendämpfung und Produktionsengpässen. Die Aktie gab mehr als vier Prozent nach. Zu den Verlierern gehörte auch der Versicherungskonzern American International Group AIG, dessen Aktie zwei Prozent abgab. AIG hatte bekannt gegeben, es laufe ein weiteres Ermittlungsverfahren gegen das Unternehmen.

Dagegen konnte die Aktie des Pharmaunternehmens Astrazeneca gut zwei Prozent zulegen. Das schwedisch-britische Unternehmen hatte einen besser als erwartet ausgefallenen Quartalsgewinn gemeldet. Auch der Kurs der Aktie des US-Industriegüterkonzerns United Technologies lag rund ein Prozent im Plus. Das Unternehmen hatte an Vortag mitgeteilt, den Gewinn im dritten Quartal kräftig gesteigert zu haben.

Enttäuschender Konjunkturausblick

„Caterpillar und AIG sind hauptsächlich für den Rückgang im Dow verantwortlich, darüber hinaus schlägt sich der Markt aber nicht so schlecht“, sagte Larry Wachtel von Wachovia Securities LLC. „Es könnte sein, dass die Einzelheiten der Philly Fed ein wenig enttäuscht haben.“ Der Konjunkturindex der Federal Reserve Bank von Philadelphia für Oktober war zwar stark gestiegen, doch enttäuschte der Ausblick auf die weitere Entwicklung.

„Es ist so etwas wie ein gemischter Markt, das alles überragende Thema wird der Ölpreis sein“, sagte Stephen Carl von The Williams Capital Group. Die Ölpreise verharrten über dem Preis von 54 Dollar pro Barrel.

An der New York Stock Exchange wechselten rund 1,67 Milliarden Aktien den Besitzer. 2242 Werte legten zu, 1064 gaben nach und 147 blieben unverändert. An der Nasdaq schlossen bei Umsätzen von 1,97 Milliarden Aktien 1860 im Plus, 1143 im Minus und 192 unverändert.

An den US-Kreditmärkten fielen die zehnjährigen Staatsanleihen um 3/32 auf 102-1/32. Sie rentierten mit 3,997 Prozent. Die 30-jährigen Bonds kletterten 4/32 auf 109-1/32 und hatten eine Rendite von 4,768 Prozent.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%