Zurückhaltung vor Bilanzsaison: US-Börsen schließen unentschlossen

Zurückhaltung vor Bilanzsaison
US-Börsen schließen unentschlossen

Vor dem Beginn der US-Bilanzsaison waren die Anleger an der Wall Street noch einmal zurückhaltend. Die US-Standardwerte schlossen am Mittwoch kaum verändert. Technologieaktien legten dagegen zu, gestützt von Kursgewinnen beim weltgrößten Chiphersteller Intel.

HB NEW YORK. „Die Investoren schauen darauf, wo das größte Wachstum ist, und kaufen weiter Nasdaq-Werte“, sagte eine Analystin. Für die kommenden Tage prognostizierte sie ein geringeres Handelsvolumen, weil Investoren auf Konjunkturdaten und Unternehmensergebnisse warteten.

Am Donnerstag eröffnet der Aluminiumkonzern und Dow-Jones-Wert Alcoa mit seinen Geschäftszahlen die US-Bilanzsaison. Zudem stehen in dieser Woche Daten zum US-Arbeitsmarkt zur Veröffentlichung an. „Man wartet darauf, ob wieder Arbeitsplätze entstehen und ob wieder investiert wird“, sagte ein Analyst. US-Finanzminister John Snow warnte derweil, die Lage am Arbeitsmarkt verbessere sich nicht so schnell wie erhofft.

Der New Yorker Standardwerteindex Dow Jones schloss 0,1 % leichter bei 10 529 Punkten, während der breiter gefasste S&P-500-Index 0,2 % auf 1126 Zähler gewann. Der Nasdaq-Index legte sogar ein Prozent auf 2077 Punkte zu, der höchste Schlussstand seit August 2001.

Intel-Aktien stiegen 3,3 % auf 33,99 Dollar. Zuvor hatten die Analysten von Bernstein Research die Bewertung der Aktien auf „Outperform“ von „Market perform“ angehoben. Intel soll in der kommenden Woche seine Geschäftszahlen vorlegen.

Seite 1:

US-Börsen schließen unentschlossen

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%