Presseschau
Dekabank fernab vom Kurs

Die Dekabank steckt in Turbulenzen: Einmal die schwachen Zahlen für 2011 und dann der Rauswurf von Chef Franz Waas wegen dessen Bonusforderungen. Die Presse erwartet ein Wiedersehen von Waas und der Dekabank vor Gericht.
  • 5

Einen Tag nach dem Rauswurf von Dekabank-Chef Franz Waas hat der Fondsdienstleister der Sparkassen schwache Zahlen für 2011 vorgelegt. Einen Ausblick für dieses Jahr wagte das Unternehmen nicht. (Süddeutsche Zeitung, Financial Times Deutschland).

„Schon seit längerem kursieren Streitigkeiten über Tantiemeforderungen von Waas, zu der beide Seiten bislang keine Stellung beziehen wollten. Waas, der vor seiner Tätigkeit bei der Deka als Vorstand bei der HSH Nordbank war, erhielt ein Fixgehalt von 600.000 Euro“, schreibt das Handelsblatt.

Für die Welt steht fest: „Durch den Rauswurf steigt die Wahrscheinlichkeit, dass erneut ein Banker vor Gericht seinen Bonus erstreiten wird – so wie es schon die Banker der Dresdner Bank oder der ehemalige Hypo-Real-Estate-Chef Georg Funke getan haben.“

Und das Handelsblatt kommentiert: „Fragt sich nur, wer nun in einer Bank die Führung übernehmen will, in der man offensichtlich nicht darauf vertrauen kann, dass vertraglich zugesicherte Boni auch ausgezahlt werden.“

Kommentare zu " Presseschau: Dekabank fernab vom Kurs"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Die Fonds der Deka haben im allgemeinen eine schlechte Performance. Viel Bonus kann es da nicht geben.

  • ja, von Championleague in die Euopaleague .... passt, danke der Nachfrage, aber keine Sorge :-)

  • ...und? Abgestiegen in die Verdienst-Kreisklasse?

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%