Presseschau vom 28.9.2007
Airbus im Aufwind

Die internationale Wirtschaftspresse gratuliert Airbus zur Bestellung von zwölf A380-Maschinen durch British Airways. Die Times schämt sich für die Schlangen von Kunden vor den Northern Rock-Schaltern. Fortune schwärmt für Facebook-Chef Mark Zuckerberg. Forbes sieht China auf dem absteigenden Ast. Fundstück: Warum Teamwork nur etwas für Labertaschen ist.

Der » Daily Telegraph sucht nach Gründen, warum British Airways (BA) sowohl bei Boeing (24 Maschinen) als auch bei Airbus einkauft. „Mit zwei verschiedenen Flugzeugtypen erhält BA mehr Flexibilität, um das eigene Netzwerk zu verbessern.“ Außerdem hätten sich durch die duale Strategie Preisvorteile ergeben. Die gesamte Bestellung habe einen Listenpreis von rund vier Milliarden Pfund, BA habe jedoch vermutlich weniger als drei Milliarden Pfund bezahlt – die größeren Rabatte habe die Fluglinie von Airbus erhalten. „Indem BA die Bestellung aufteilt, bleibt der Druck der Preis-Kalkulation zwischen Airbus und Boeing bestehen“, erklärt der Telegraph.

„Der größte Gewinner scheint heute Airbus zu sein“, schreibt das » Wall Street Journal. Das Unternehmen, das von Produktionsproblemen und Personalgerangel belastet worden sei, habe das „Vertrauensvotum“ für den A380 dringend gebraucht. Die Bestellung komme günstig: weniger als drei Wochen, bevor der erste Airbus A 380 seinen Dienst bei Singapore Airlines – mit zwei Jahren Verspätung – antreten soll.

Nach Ansicht der » Financial Times Deutschland steht Boeing als Verlierer da, weil das „abschätzige Urteil“ der Amerikaner über den A380 – es gebe doch gar keinen Markt für das Modell – widerlegt worden sei. „Nun entscheidet sich ausgerechnet der treue Boeing-Kunde BA, der die weltgrößte 747-Flotte unterhält, gegen die renovierte Version des Jumbos.“ Im transatlantischen Wettrennen der Flugzeugbauer sei zuletzt fast alles zugunsten Boeings gelaufen. „Der Auftrag aus London lässt die Europäer nun wieder aufholen. Eingeholt hat Airbus den Rivalen aber noch lange nicht: Auch wenn der erste A380-Linienflug im Oktober starten soll – wegen der Produktionsprobleme wird der Super-Airbus noch jahrelang ein Verlustgeschäft bleiben.“

Seite 1:

Airbus im Aufwind

Seite 2:

Seite 3:

Seite 4:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%