Formen der betrieblichen Altersvorsorge: Die Vorteile einer Direktversicherung

Formen der betrieblichen AltersvorsorgeDie Vorteile einer Direktversicherung

Die Direktversicherung ist eine von fünf Varianten der betrieblichen Altersvorsorge. Wie sie funktioniert und was die Vorteile sind.
  • 4

Ratgeber Altersvorsorge

  1. Gesetzliche Rentenversicherung
  2. Riester- und Rürup-Rente
  3. Betriebliche Altersvorsorge
  4. Private Altersvorsorge
  5. Rentenauszahlung
  6. Informationen & Anlaufstellen

Die Direktversicherung ist eine von fünf Varianten der betrieblichen Altersvorsorge. Das Prinzip: Der Arbeitgeber schließt für seinen Mitarbeiter eine Kapitallebens- oder eine Rentenversicherung ab. Oft ist die Direktversicherung die einzige Möglichkeit für eine betriebliche Altersvorsorge. Denn gerade kleine Unternehmen bieten meist keinen Pensionsfonds oder Pensionskasse an. Dann hat der Arbeitnehmer das Recht auf eine Direktversicherung. Allerdings bestimmt der Arbeitgeber den Anbieter.

Die Direktversicherung ist insbesondere für privatversicherte Arbeitnehmer interessant. Sie müssen in der Auszahlphase keinen Beitrag an ihre Krankenkasse abführen – ganz im Gegensatz zu Mitgliedern der gesetzlichen Krankenkasse, die von der Auszahlung den vollen Krankenversicherungs- und Pflegeversicherungsbeitrag abführen müssen. Generell gilt: Direktversicherungen gewinnen dann an Attraktivität, wenn der Arbeitgeber den Beitrag oder zumindest einen Teil davon übernimmt.

Lesen Sie den vollständigen Text und viele weitere Artikel zum Thema in unserem E-Book „Ratgeber Altersversorge – Clever sparen für den Ruhestand“.

Serviceangebote