Strategien für die Altersvorsorge
Wie die Riester-Rente funktioniert

Die Riester-Rente ist eine vom Staat geförderte Altersvorsorge. Wie genau sie funktioniert und für wen sie sich lohnt.
  • 4

Ratgeber Altersvorsorge

  1. Gesetzliche Rentenversicherung
  2. Riester- und Rürup-Rente
  3. Betriebliche Altersvorsorge
  4. Private Altersvorsorge
  5. Rentenauszahlung
  6. Informationen & Anlaufstellen

Bei der Riester-Rente handelt es sich um eine vom Staat geförderte Altersvorsorge. Während das staatliche System der Rentenversicherung nach dem Umlageverfahren finanziert wird, baut die Riester-Rente auf das Prinzip der Kapitaldeckung. Das heißt: Jeder spart für sich individuell an. Die Riester-Rente wurde eingeführt, um die Absenkung des gesetzlichen Rentenniveaus auszugleichen.

Bei Rentenbeginn können 30 Prozent des Kapitals als Einmalzahlung ausbezahlt werden, der Rest wird verrentet. Einen Riester-Vertrag abschließen können Arbeitnehmer, die Pflichtbeiträge in die gesetzliche Rentenversicherung einbezahlen. Aber auch Beamte, Soldaten und Richter können damit sparen. Selbstständige, die Pflichtmitglied in der gesetzlichen Rentenversicherung sind, können ebenfalls mit der Riester-Rente vorsorgen. Voraussetzung dafür ist der Abschluss eines

Lesen Sie den vollständigen Text und viele weitere Artikel zum Thema in unserem E-Book „Ratgeber Altersversorge – Clever sparen für den Ruhestand“.

Serviceangebote