Derivate für Private: Was ist ein Zertifikat?

Derivate für PrivateWas ist ein Zertifikat?

Was ist ein Zertifikat? Wie unterscheidet es sich von Anleihen oder Fonds? Und wo kann ich es kaufen? Eine Einführung.
  • 3

Zertifikate sind rein rechtlich betrachtet Inhaberschuldverschreibungen, haben also den Charakter von Anleihen. Geht der Emittent pleite, ist in der Regel auch das Zertifikat wertlos. Das ist ein großer Unterschied zu Fonds, bei denen es sich um ein Sondervermögen handelt. Dieses ist geschützt, falls die Investmentgesellschaft Konkurs anmelden sollte.

Zertifikate sind Derivate, deren Wert von anderen Wertpapieren abgeleitet wird. Sie können nicht nur die Entwicklung von Aktien abbilden, sondern auch von Aktienindizes wie dem Dax, aber auch von Anleihen, Rohstoffen oder Währungen.

Lesen Sie den vollständigen Text und viele weitere Artikel zum Thema in unserem E-Book „Ratgeber Geldanlage“.

Kommentare zu " Derivate für Private: Was ist ein Zertifikat?"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 7:30 bis 21 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Aus diesem Grund wurde auch angeführt, dass sie rein rechtlich gleich sind. Von materieller Identität war nicht die rede. Keine Böswilligkeit unterstellen, wo keine ist.

  • Aus diesem Grund wurde auch angeführt, dass sie rein rechtlich gleich sind. Von materieller Identität war nicht die rede. Keine Böswilligkeit unterstellen, wo keine ist.

  • "Zertifikate sind rein rechtlich betrachtet Inhaberschuldverschreibungen, haben also den Charakter von Anleihen"

    Diletanten am Werk, die Täuschen und verdienen wollen! Anders lässt sich die o.a. Irreführung nicht erklären.

    Wie üblich erweist sich das HB bei der Geldanlage als böswillig! Sie wissen doch selbst, dass Anleihen und Zertifikate in der Regel materiell nicht viel gemeinsam haben.......!

Serviceangebote