Geldanlage

_

Erfolgreich investieren: Grundregeln für die Geldanlage

Aktien, Anleihen, Fonds, Zertifikate – es gibt unzählige Arten, Geld zu investieren. Doch für jede Anlage gelten Regeln. Was Anleger vor dem Kauf beachten sollten.

Je früher, desto besser

Anzeige

Hinter dieser Regel steckt der Zinseszinseffekt. So werden aus 10.000 Euro, die sich jährlich durchschnittlich zu fünf Prozent verzinsen, nach 20 Jahren 26.533 Euro, nach 40 Jahren Anlagedauer sind es schon 70.400 Euro. Dass die Entwicklung nicht linear nach oben verläuft, liegt daran, dass immer mehr Zinserträge angesammelt werden, die sich immer und immer wieder verzinsen.

Der Effekt funktioniert auch bei Sparplänen. Wer einen Betrag von 25.000 Euro ansparen will, muss bei einer angenommenen Rendite von fünf Prozent per anno nur 17 Euro monatlich einsetzen, das allerdings über einen Zeitraum von 40 Jahren. Bei 30 Jahren Laufzeit sind es 31 Euro, bei 20 Jahren Restlaufzeit 62 Euro und bei zehn Jahren 161 Euro.

Neben dem Zeitfaktor wirkt auch die Höhe der Rendite auf den Anlageerfolg. Kleine Unterschiede wirken auch hier über längere Laufzeiten enorm.

Lesen Sie den vollständigen Text und viele weitere Artikel zum Thema in unserem E-Book „Ratgeber Geldanlage“.

Ratgeber Geldanlage Machen Sie mehr aus Ihrem Geld!

Aktie oder Anleihe? Wie viel Risiko können Sie eingehen und welche Chancen haben Sie? Wann lohnt ein Kauf und wann steigen Sie besser aus? – Der Ratgeber Geldanlage macht sie fit für gute und schlechte Börsenjahre.

  • 11.03.2013, 23:31 Uhrcheapnikalwayswins

    Endlich mal ein hilfreicher Beitrag zu diesem besonders wichtigen Thema. Es geht in erster Linie mal darum zu informieren und den Individualinvestor mit dem Grundwissen auszustatten, das er für erfolgreiche Investments benötigt.

    Weitere Perspektiven zum Thema Vermögensaufbau und Geldanlage finden Sie unter:

    http://responsiblepersonalfinance.blogspot.de/

  • 07.01.2013, 00:49 UhrDaedalus

    Beitrag von der Redaktion gelöscht. Bitte achten Sie auf unsere Netiquette: „Kommentare sind keine Werbeflächen“ http://www.handelsblatt.com/netiquette

  • 29.06.2012, 15:13 UhrFransvanderReep

    Mut und Courage gesucht

    Bei Anlagefragen sollte man eigentlich für wirklich gute Resultate auf die Best-Practices verzichten (dann wirst Du nämlich höchstens der Zweitbeste) und den Blick einmal auf die Next-Practices richten. Bei hoher Sicherheit kommt es sicher nicht zum Geldscheffeln. Du bist letztendlich nicht der Erste gewesen. Aber wäre es möglich, um doch Sicherheit zu wählen und die Rendite durch ausgebreitete Informationsverschaffung zu erhöhen? Wärest Du bereit, aus einer gebräuchlichen Anlagebewertung auszusteigen und als Pionier eine neue Anlagedimension zu betreten? Hier findest Du zwei Ratschläge, die heute noch im Internet geregelt werden könnten.
    [...] [+++ Beitrag von der Redaktion editiert +++]

  • Die aktuellen Top-Themen
Wirtschaftsirrtümer: Und Geld macht doch glücklich!

Und Geld macht doch glücklich!

Nur Immobilien und Gold sind noch sichere Anlagen. Reichtum nützt nur den Reichen. Durch die Krise sind die Reichen und die Armen ärmer geworden. Falsch, sagt Henrik Müller und räumt auf mit 50 Wirtschaftsirrtümern.

Investieren wie Buffett: „Meine Schüsse sind wenige, aber treffsicher“

„Meine Schüsse sind wenige, aber treffsicher“

Wie geht es an den Märkten weiter? Werden Value-Investoren im kommenden Jahr erfolgreich sein? Welche Folgen hat die Politik der Notenbanken und was hat das alles mit Cowboys zu tun? Drei Fondsmanager erklären es.

  • Depot-Contest
  • ANZEIGE
Depot-Contest : Wer am meisten aus Geld macht

Wer am meisten aus Geld macht

Welcher Vermögensverwalter ist der beste? Finden Sie es heraus: Wir lassen 21 Profis beim DAB-Depot-Contest gegeneinander antreten.

ANZEIGE