Geldanlage

_

Stockpicking: Was bei der Aktienauswahl hilft

Zigtausende Aktien werden weltweit an den Börsen gehandelt. Bücher über die besten Strategien und Kriterien bei der Auswahl füllen ganze Regalreihen. Doch eine Garantie für Gewinne gibt es nicht. Dafür einige gute Tipps.

Einfache Produkte: „Kaufe nur, was Du verstehst“, lautet eines der wichtigsten Erfolgsrezepte von Warren Buffett. Er brachte es durch kontinuierliche Kursgewinne an der Börse zum drittreichsten Mann der Welt. Der Rat des US-Investors scheint banal. Und dass sich Buffett schon mal auf einen Parkplatz stellt, um den Kundenstrom eines Unternehmens einzuschätzen, klingt schrullig. Doch sein Tipp hat Sinn: Anleger sollten Aktien von Unternehmen meiden, deren Produkte oder Geschäftsmodell sie nicht verstehen. Wichtige Fragen sind: Was produziert die Firma? Womit verdient sie ihr Geld? Welche Chancen kann die Zukunft bringen?

Anzeige

Managementqualität: Ist der Vorstand eines Unternehmens in der Vergangenheit dadurch aufgefallen, dass er das Gegenteil von dem behauptet hat, was später eingetroffen ist – oder waren seinen Ansagen verlässlich? Und wie steht es um die Zukunftspläne? Erscheinen die Visionen des Chefs glaubwürdig? Wie fest sitzt der Vorstand im Sattel? Können diese Fragen nicht positiv beantwortet werden, sollte eine Aktie mit Vorsicht behandelt werden.

Lesen Sie den vollständigen Text und viele weitere Artikel zum Thema in unserem E-Book „Ratgeber Geldanlage“.

Ratgeber Geldanlage Machen Sie mehr aus Ihrem Geld!

Aktie oder Anleihe? Wie viel Risiko können Sie eingehen und welche Chancen haben Sie? Wann lohnt ein Kauf und wann steigen Sie besser aus? – Der Ratgeber Geldanlage macht sie fit für gute und schlechte Börsenjahre.

  • Die aktuellen Top-Themen
Tipps der oberen Einhundert: Was Superreiche jetzt kaufen

Was Superreiche jetzt kaufen

Opel, Schwartzkopf, Jacobs: Deutschlands Reiche wollen Vermögen über Generationen bewahren. Wie das geht, verrät ein Blick auf die Strategie der verschwiegenen Family Offices, der Vermögensverwalter der Superreichen.

Euro-Peripherie: Draghis neue Waffe für die Sorgenkinder

Draghis neue Waffe für die Sorgenkinder

Das neue Hilfsprogramm der Europäischen Zentralbank dürfte vor allem die Wirtschaft in den südlichen Ländern beflügeln. An den dortigen Börsen geht es aufwärts. Doch Vorsicht: Nicht alle Länder sind ein Investment wert.

  • Depot-Contest
  • ANZEIGE
Depot-Contest : Wer am meisten aus Geld macht

Wer am meisten aus Geld macht

Welcher Vermögensverwalter ist der beste? Finden Sie es heraus: Wir lassen 21 Profis beim DAB-Depot-Contest gegeneinander antreten.

ANZEIGE