Immobilien

_

Immobilienkauf: Wie Manager die Finanzierung am besten angehen

Wer Karriere machen will, kann oft nicht langfristig planen. Bei Führungskräften sind Arbeitsplatzwechsel und Umzüge normal. Trotzdem kann der Kauf einer Immobilie lohnen – wenn die Finanzierung flexibel bleibt.

Ratgeber Immobilien

  1. Kaufen und Bauen
  2. Finanzierung
  3. Mietrecht
  4. Fallstricke für Mieter
  5. Steuertipps für Vermieter
  6. Rechner

Wie verbinden Führungskräfte maximale Flexibilität und Sicherheit?

Anzeige

Wer Karriere machen möchte, kann oft nicht langfristig planen. Häufige Umzüge und mehrmalige Wechsel der Arbeitgeber sind einzukalkulieren. Trotzdem kann der Kauf einer Immobilie lohnen, wenn die Finanzierung flexibel bleibt. Bauherren sollten auf Möglichkeiten zur Sondertilgung achten. So können Manager schwer kalkulierbare Bonusleistungen oder Abfindungen beim Ausscheiden für die Tilgung nutzen.

Besonders günstig sind aktuell Darlehen mit variablen Zinssätzen, die sich jederzeit komplett tilgen lassen. Doch Vorsicht: Bei stark steigenden Zinsen verteuert sich die Finanzierung erheblich und die Kosten des Kredits werden unberechenbar.

Um dieses Risiko einzugrenzen, gibt es Angebote, die die Zinsentwicklung nach oben absichern. Sogenannte Cap Darlehen sind nur unwesentlich teurer als variable Sätze. Zudem kostet beispielsweise bei einem Zinssatz von 2,4 Prozent die Absicherung, dass der Zinssatz innerhalb von fünf Jahren nicht über 5,50 Prozent steigen kann, einmalig etwa ein Prozent der Darlehenssumme. Sollten die Zinsen danach stärker steigen, verteuern sich die Kosten für die Finanzierung nur bis zur vereinbarten Obergrenze.

Führungskräfte wechseln häufig den Wohnort, weshalb die Finanzierung flexibel sein sollte. Quelle: dpa
Führungskräfte wechseln häufig den Wohnort, weshalb die Finanzierung flexibel sein sollte. Quelle: dpa

Konservative Kreditnehmer sichern sich langfristig niedrige Zinsen und gleichzeitig die Option, das Darlehen jederzeit ganz oder teilweise ohne Vorfälligkeitsentschädigung zu tilgen. Eine solche Option kostet etwa beim Tarif Flexhypothek der Hannoverschen Leben derzeit etwa einen Aufschlag von 0,3 Prozentpunkten.

Welche Alternativen gibt es zu Cap-Darlehen?

Risikobereite setzen auf einen weiteren Verfall der Zinsen und schließen zunächst ein variabel verzinstes Darlehen ab. Die Idee: Wenn das absolute Zinstief erreicht ist, können Immobilienbesitzer den Kredit jederzeit gratis zurückzahlen oder in eine klassische Finanzierung mit langer Zinsbindung wechseln. Variable Sätze lohnen vor allem bei sinkenden Zinsen.

Dazu ein Rechenbeispiel: Innerhalb von sechs Monaten fallen die Zinsen und ein Kunde, der 200.000 Euro finanziert, erhält ein Darlehen zu 4,0 statt zu 4,5 Prozent. Sofern er die Wartezeit mit einem variablen Darlehen zu 6,5 Prozent überbrückt, spart er über eine Laufzeit von 15 Jahren 12.500 Euro an Zinsen. Der Schuss kann aber auch nach hinten losgehen: Wenn die Zinsen in derselben Zeit um einen halben Prozentpunkt gestiegen wären, müsste er 17.000 Euro mehr zahlen. Die Glücksritter-Variante birgt also ein Risiko und eignet sich nur für zahlungskräftige Kunden, die sich zutrauen, Zinsänderungen einschätzen zu können.

  • Die aktuellen Top-Themen
Aktie im Fokus: Geht Google die Luft aus?

Geht Google die Luft aus?

Seit zehn Jahren verwöhnt Google seine Aktionäre mit Kursgewinnen. Doch zuletzt schwächelte der Kurs der Google-Aktie. Ist das das Ende des Siegeszugs? Oder eine günstige Gelegenheit zum Kauf?

Häusermarkt: Warum die Deutschen Immobilien kaufen

Warum die Deutschen Immobilien kaufen

Der Immobilienmarkt zieht weiter an. Viele Häuslebauer nutzen die niedrigen Zinsen, um sich die eigenen vier Wände zu leisten. Doch das ist nicht der Hauptgrund. Welche Motivation hinter einem Hauskauf steckt.

  • Depot-Contest
  • ANZEIGE
Depot-Contest : Wer am meisten aus Geld macht

Wer am meisten aus Geld macht

Welcher Vermögensverwalter ist der beste? Finden Sie es heraus: Wir lassen 21 Profis beim DAB-Depot-Contest gegeneinander antreten.

ANZEIGE