Immobilien

_

Kündigungsgründe: Wann der Hausfrieden empfindlich gestört ist

Wesentlich häufiger als Mietschulden oder Nebenkostenabrechnungen beschäftigt die Gerichte das Thema Hausfrieden. Was Mieter tunlichst vermeiden sollten, um keine Kündigung zu riskieren.

Ratgeber Immobilien

  1. Kaufen und Bauen
  2. Finanzierung
  3. Mietrecht
  4. Fallstricke für Mieter
  5. Steuertipps für Vermieter
  6. Rechner

Wesentlich häufiger als etwa Mietschulden oder Nebenkostenabrechnungen beschäftigt die deutschen Gerichte das Thema Hausfrieden. Wird dieser von einer Mietpartei gestört, so droht ein abruptes Vertragsende. So billigte etwa das Landgericht Berlin eine fristlose Kündigung, weil der Vermieter vom Mieter eine SMS mit Schimpfwörtern wie "dumme Kuh" erhalten hatte (Az.: 63 S 410/04). Auch heftige Schimpftiraden gegen andere Hausbewohner können ohne weitere Abmahnung zur rechtskräftigen Kündigung der Mietwohnung führen, wie das Landgericht Coburg entschied (Az.: 32 S 85/08).

Anzeige

Wer zudem in einem Mietshaus nachts laut Musik hört und damit andere Mieter stört, riskiert ebenfalls eine fristlose Kündigung. Im konkreten Fall hörte ein Mieter wiederholt zu später Stunde Musik und ließ sich auch durch eine Abmahnung nicht davon abbringen. Da sich die Beschwerden der anderen Bewohner des Hauses häuften, kündigte ihm der Vermieter schließlich fristlos. Zu Recht, befand das Amtsgericht Coburg (Az.: 11 C 977/07), bestätigt vom Landgericht Coburg (Az.: 32 S 1/08).

  • Die aktuellen Top-Themen
Charts der Woche: Diese Aktien vermiesen den Anlegern die Osterfreude

Diese Aktien vermiesen den Anlegern die Osterfreude

Die Börsen trudeln derzeit ganz ordentlich. Nur ganz wenige Titel schaffen ein Wochenplus. Die meisten Aktien rutschen tief ins Minus trotz einzelner Kurssprünge. Im Ausland fallen indes ein paar Papiere positiv auf.

Tool der Woche: Baugeld: Deutsche riskieren mehr beim Hauskauf

Deutsche riskieren mehr beim Hauskauf

Der Immobilienboom in den Metropolen schreibt neue Regeln für die Baufinanzierung. Obwohl die Zinsen eingebrochen sind, zahlen Käufer deutlich mehr – und gehen stärker ins Risiko. Was Kreditnehmer nun wissen sollten.

  • Depot-Contest
  • ANZEIGE
Depot-Contest : Wer am meisten aus Geld macht

Wer am meisten aus Geld macht

Welcher Vermögensverwalter ist der beste? Finden Sie es heraus: Wir lassen 21 Profis beim DAB-Depot-Contest gegeneinander antreten.

ANZEIGE