Immobilien

_

Schönheitsreparaturen: Wer wann renovieren muss

Beim Auszug müssen Mieter nicht grundsätzlich renovieren. Aber: Zusatzvereinbarungen im Übernahmeprotokoll sind wirksam. Eine Übersicht, was sein muss und was nicht.

Renovierungsarbeiten: Selbst beim Auszug muss der Mieter nicht zwingend zu Pinsel und Farbeimer greifen. Quelle: ap
Renovierungsarbeiten: Selbst beim Auszug muss der Mieter nicht zwingend zu Pinsel und Farbeimer greifen. Quelle: ap

Laut Gesetz ist der Vermieter für Schönheitsreparaturen zuständig. Die Verpflichtung dazu kann aber im Mietvertrag auf den Mieter übertragen werden. Entsprechende Vertragsklauseln dürfen den Mieter aber auch nicht zu stark belasten, ansonsten sind die Vereinbarungen unwirksam. So legte der Bundesgerichtshof bereits 2004 fest: Renovierungsklauseln in Mietverträgen mit starren Fristenplänen sind unwirksam. Die Folge: Der Mieter muss überhaupt nicht malen und tapezieren (Az.: VIII ZR 361/03). Auch Endrenovierungsklauseln, wie sie in Vordrucken von Standardmietvertägen bis dahin häufig anzutreffen waren, erklärte der BGH für null und nichtig. Auch Vorgaben bei der Farbwahl machen viele Vertragsklauseln ungültig. Und selbst für die schnelle Abnutzung der Wohnung durch exzessives Rauchen muss der Mieter im Falle einer ungültigen Renovierungsklausel nicht aufkommen.

Anzeige

Andererseits sind Zusatzvereinbarungen im Übernahmeprotokoll, wonach der Mieter zur Endrenovierung verpflichtet wird, gültig (Az.: VIII ZR 71/08). Ist eine Renovierungsklausel im Mietvertrag nicht starr, sondern flexibel, weil sie vom Mieter nach Fristablauf nur dann Malerarbeiten verlangt, wenn diese auch tatsächlich nötig sind, so bleibt diese Klausel wirksam (Az.: VIII ZR 224/07).

Diesen und weitere Artikel zum Thema Immobilien finden Sie in unserem Ratgeber, erhältlich als PDF im Kaufhaus der Weltwirtschaft.

Im Kaufhaus der Weltwirtschaft So wird Ihr Traum von den eigenen vier Wänden wahr

Lesen Sie in unserem Ratgeber, wie Sie den Wert einer Immobilie richtig einschätzen, welche Möglichkeiten es bei der Finanzierung gibt und welche Tücken beim Hausbau lauern – mit zahlreichen Grafiken und Tools.

  • Die aktuellen Top-Themen
Börse Tokio: Ein schwacher Yen treibt den Nikkei ins Plus

Ein schwacher Yen treibt den Nikkei ins Plus

Der Nikkei ist mit einem satten Plus in den Dienstag gestartet. Ein schwacher Yen trieb die Werte an der Tokioter Börse nach oben. Unter den Einzelwerten standen Unternehmen im Mittelpunkt.

Musterdepots: Wir setzen auf die Euro-Schwäche

Wir setzen auf die Euro-Schwäche

US-Unternehmen überzeugen mit ihren Bilanzen und haben mehr Potenzial als Konzerne aus Europa, sagt unser Kommentator. Er setzt deshalb auf US-Aktien und den Dollar – und profitiert von der Euro-Schwäche.

  • Depot-Contest
  • ANZEIGE
Depot-Contest : Wer am meisten aus Geld macht

Wer am meisten aus Geld macht

Welcher Vermögensverwalter ist der beste? Finden Sie es heraus: Wir lassen 21 Profis beim DAB-Depot-Contest gegeneinander antreten.

ANZEIGE