Urteile + Entscheidungen

_

Jecke Urteile: So kommen Sie ungestraft durch den Karneval

Während der Fünften Jahreszeit geht es auf der Straße hoch her. Wer nicht im Krankenhaus oder vor Gericht landen möchte, muss deshalb einiges beachten. Vom Blaumachen bis hin zu verlorenen Schneidezähnen.

von Katharina SchneiderBild 9 von 20

Erst fragen, dann tanzen – aber nicht zu wild!

Ausgelassene Stimmung gehört an Karneval dazu. Allzu ungestümen Tänzern kann jedoch eine Klage drohen. So geschehen in Hamburg: Ein Mann zog eine Frau schwungvoll und ungefragt auf die Tanzfläche, verlor dann das Gleichgewicht und stürzte gemeinsam mit ihr rückwärts aus dem geöffneten Fenster. Da die Frau keine Zeit gehabt hatte, dem Tanz zuzustimmen oder abzulehnen, ging das Oberlandesgericht Hamburg nicht von einem gemeinsamen Tanz aus, deshalb galten für den Mann auch keine Haftungseinschränkungen. Er musste der Frau wegen ihrer Verletzungen ein Schmerzensgeld zahlen (Az.: 6 U 262/98).

Bild: dapd