Devisen

_

Devisenbericht: Früherer Abschied von BoJ-Chef drückt Yen

Das frühere Ende der Amtszeit von Japans Notenbankchef Shirakawa hat an den Devisenmärkten seine Spuren hinterlassen. In Erwartung einer weiteren Lockerung der Geldpolitik kauften Anleger Dollar und Euro.

Yen-Banknoten in einer Geldbörse. Quelle: Reuters
Yen-Banknoten in einer Geldbörse. Quelle: Reuters

FrankfurtEin vorzeitiger Abschied von Japans Notenbankchef Masaaki Shirakawa hat am Dienstag den Yen geschwächt. Laut Händlern setzten die Anleger darauf, dass die Bank of Japan (BoJ) nun noch aggressiver die Geldpolitik lockern könnte. Entsprechend kauften sie Dollar und Euro. So kletterte der Dollar auf 93,30 (Vortag 92,36) Yen und notierte damit so hoch wie seit Mai 2010 nicht mehr. Der Euro legte bis auf 126,54 Yen nach 124,84 Yen am Vorabend zu.

Anzeige

Börsianer vermuten, dass Shirakawas Nachfolger dem neuen Ministerpräsidenten Shinzo Abe wohlgesinnter sein dürfte. Shirakawa war nur zögerlich dem Drängen Abes nach einer starken Konjunkturspritze nachgekommen. Shirakawa wird nun schon am 19. März und nicht erst wie geplant am 8. April seine Amtszeit beenden.

Ratgeber Geldanlage

Die beste Strategie für das eigene Vermögen: Der Ratgeber von Handelsblatt Online erklärt Grundlagen, Chancen und Risiken von Investments in Aktien, Fonds, Anleihen, Zertifikaten und Zinskonten. Anleger erfahren, wie sie die passenden Produkte auswählen und unkalkulierbare Risiken vermeiden. Mehr…

  • Die aktuellen Top-Themen
Börse New York: Die Fed-Rally ebbt ab

Die Fed-Rally ebbt ab

Die Niedrigzins-Party findet ihr Ende. Die Wall Street profitierte nur zu Handelsbeginn von den Aussagen Yellens. Konjunkturdaten stehen keine an, und auch Impuls des Hexensabbats verpufft – was bleibt, ist Ruhe.

Mit negativem Ausblick: S&P senkt Kreditwürdigkeit der Ukraine

S&P senkt Kreditwürdigkeit der Ukraine

Standard & Poor's senkt die Kreditwürdigkeit der Ukraine. Zudem betont die Ratingagentur einen negativen Ausblick für das angeschlagene Land. Droht schon bald die nächste Herabstufung oder gar ein Zahlungsausfall?

  • Depot-Contest
  • ANZEIGE
Depot-Contest : Wer am meisten aus Geld macht

Wer am meisten aus Geld macht

Welcher Vermögensverwalter ist der beste? Finden Sie es heraus: Wir lassen 21 Profis beim DAB-Depot-Contest gegeneinander antreten.

ANZEIGE
  • Tagesgeld-Vergleich

    Top-Kondtionen für Tagesgeld, inklusive Gebühren, Einlagensicherung und Abgeltungsteuer.

  • Festgeld-Vergleich

    Der Rechner sucht die höchsten Zinsen für Festgeld für jede Laufzeit und Höhe des Anlagebetrages.

  • Girokonten-Rechner

    Kosten für das Konto ermitteln, inklusive Entgelte für Kreditkarten sowie Dispo- und Guthabenzinsen.

  • Rendite-Rechner

    Der Zins entspricht nicht immer der Rendite. Welche Erträge Anlagen tatsächlich bringen.

  • Ratenkredit-Vergleich

    Die besten Angebote für Ratenkredite vergleichen. Für verschiedenen Bonitätsstufen.

  • Ratgeber Geldanlage

    Die beste Strategie für Ihr Vermögen: Grundlagen, Chancen und Risiken verschiedener Investments.

  • Rendite-Risiko-Radar

    Die Renditen für Aktienindizes, Rohstoffe oder Rentenindizes nach Zeiträumen berechnen.

  • Sparbrief-Rechner

    Die interessantesten Offerten für Sparbriefe mit einer Laufzeit zwischen einem und zehn Jahren.

  • Depot

    Erstellen Sie ein virtuelles Depot, mit dem Sie Ihre Strategie testen und Kursentwicklungen verfolgen.

  • Alle Rechner und Tools

    Übersichtsseite aller Rechner, Vergleiche und Tools für Finanzen, Immobilien, Jobs und vieles mehr.

  • Weitere Tools anzeigen